Superbike-WM
Superbike-WM
R
07 Mai
Nächster Event in
65 Tagen
21 Mai
Nächster Event in
79 Tagen
11 Juni
Nächster Event in
100 Tagen
R
Donington
02 Juli
Nächster Event in
121 Tagen
23 Juli
Nächster Event in
142 Tagen
R
Magny-Cours
03 Sept.
Nächster Event in
184 Tagen
R
Barcelona
17 Sept.
Nächster Event in
198 Tagen
24 Sept.
Nächster Event in
205 Tagen
R
01 Okt.
Nächster Event in
212 Tagen
R
Mandalika
12 Nov.
Nächster Event in
254 Tagen
Details anzeigen:

Fix: Markus Reiterberger startet mit BMW in der Asiatischen Meisterschaft

Die Zukunft von Markus Reiterberger ist sicher: In der Asia Road Racing Championship möchte der Deutsche mit seiner BMW S1000RR um den Titel kämpfen

Fix: Markus Reiterberger startet mit BMW in der Asiatischen Meisterschaft

Markus Reiterberger wird in der Saison 2020 in der Asia Road Racing Championship an den Start gehen. Der Deutsche bleibt BMW treu und wird auch in der neuen Saison eine S1000RR pilotieren. Im Rahmen seines Einsatzes beim Langstreckenevent in Sepang unterschrieb der Obinger den neuen Vertrag.

Reiterberger startet in der Saison 2020 für das Onexox-TKKR-Team, das von BMW Unterstützung erhält. Im Gegensatz zur abgelaufenen Saison wird Reiterberger die Superstock-Version der BMW S1000RR verwenden und nicht die WSBK-Spezifikation.

"Ich bin schon sehr gespannt auf die Asia Road Racing Championship und freue mich darauf, dort in der kommenden Saison mit dem Onexox-BMW-TKKR-Team anzutreten", kommentiert Reiterberger. "Diese Meisterschaft wird immer stärker und zieht immer mehr internationales Interesse, auch auf Seiten der Hersteller, auf sich."

"Das Team zeigt bereits in dieser Saison, dass es zu den besten Mannschaften in der Serie gehört. Ich denke, dass wir gemeinsam 2020 viel erreichen können. Dass ich mit Superstock-Versionen der RR bestens zurechtkomme, habe ich nicht nur als Superstock-Europameister unter Beweis gestellt. Die Zutaten für eine starke Saison sind also gegeben. Ich freue mich darauf, dass es losgeht", so der ehemalige WSBK-Pilot.

 

"Wir freuen uns sehr, dass Markus ein Teil der BMW-Motorrad-Motorsport-Familie bleibt", bemerkt BMW-Motorradsport-Direktor Marc Bongers. "Wir sind davon überzeugt, dass er vom ersten Rennen an zu den Top-Fahrern in der Asia Road Racing Championship gehören wird."

"Er kennt die BMW S1000RR bestens und im Onexox-BMW-TKKR-Team tritt er in einer der stärksten Mannschaften der Serie an. Wir werden, unter anderem mit technischem Support, unseren Beitrag zu einer erfolgreichen Saison leisten."

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Regelchaos: FIM-Technikdirektor über die verschiedenen Superbike-Formate

Vorheriger Artikel

Regelchaos: FIM-Technikdirektor über die verschiedenen Superbike-Formate

Nächster Artikel

WSBK 2020: Bringt BMW Carbon-Felgen in die Superbike-WM?

WSBK 2020: Bringt BMW Carbon-Felgen in die Superbike-WM?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Autor Sebastian Fränzschky