Superbike-WM
Superbike-WM
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Details anzeigen:

"Imola ist eine geile Strecke" - Markus Reiterberger so stark wie in Assen?

geteilte inhalte
kommentare
"Imola ist eine geile Strecke" - Markus Reiterberger so stark wie in Assen?
Autor:
08.05.2019, 08:55

Nach den starken Ergebnissen beim WSBK-Event in Assen reist BMW-Pilot Markus Reiterberger mit sehr viel Selbstvertrauen zur Traditionsstrecke nach Imola

BMW-Pilot Markus Reiterberger erlebte einen schwierigen Start in die Superbike-WM-Saison 2019, konnte aber beim Rennwochenende in Assen (Holland) sein Potenzial aufzeigen. Mit Startplatz drei und zwei sechsten Plätzen stellte er Teamkollege Tom Sykes in den Schatten. Kann Reiterberger diese Ergebnisse in Imola (Italien) bestätigen?

"Imola ist eine geile Strecke. Sie ist sehr anspruchsvoll und fordert die Fahrer enorm, aber es macht immer großen Spaß, da zu fahren", kommentiert Reiterberger. "Ich fühle mich immer wohler auf dem Bike und ich hoffe, dass wir an das positive Wochenende, das wir in Assen hatten, weiter anknüpfen können."

"Das Wetter ist in Imola immer entscheidend. Es wäre schön, wenn es etwas wärmer ist als in Assen vor vier Wochen. Das war schon sehr grenzwertig", blickt Reiterberger auf die winterlichen Bedingungen zurück. "Trotzdem hat man da schon gesehen, welches Potenzial wir haben, daher freue ich mich umso mehr, dass es endlich wieder losgeht."

In der Fahrerwertung machte Reiterberger dank der guten Ergebnisse in Assen einen großen Sprung. Der Obinger reist als WM-13. zum fünften Rennwochenende der WSBK-Saison 2019.

Mit Bildmaterial von circuitpics.de.

Nächster Artikel
Cortese/Reiterberger: Rückt Bautista die WSBK-Piloten in ein schlechtes Licht?

Vorheriger Artikel

Cortese/Reiterberger: Rückt Bautista die WSBK-Piloten in ein schlechtes Licht?

Nächster Artikel

Superbike-WM 2019 in Imola: TV-Übertragungen & Livestream

Superbike-WM 2019 in Imola: TV-Übertragungen & Livestream
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Autor Sebastian Fränzschky