Superbike-WM
Superbike-WM
R
Magny-Cours
02 Okt.
Nächster Event in
6 Tagen
R
16 Okt.
Nächster Event in
20 Tagen
Details anzeigen:

Kawasaki ZX-10RR im Regen unschlagbar? Jonathan Rea nennt die Gründe

geteilte inhalte
kommentare
Kawasaki ZX-10RR im Regen unschlagbar? Jonathan Rea nennt die Gründe
Autor:

Erfolgsgeheimnis für Regenrennen: WSBK-Rekordweltmeister Jonathan Rea begründet, warum er mit seiner Kawasaki ZX-10RR bei Nässe meist überlegen ist

Bei Mischbedingungen und bei Regen ist Jonathan Rea (Kawasaki) schwer zu besiegen. Der WSBK-Rekordweltmeister kann sich meist deutlich schneller an die Bedingungen anpassen und lässt bei Regenrennen nur selten Punkte liegen. Doch warum ist Rea im Regen so stark? Ist die Kawasaki ZX-10RR ein besonders gutes Regen-Motorrad?

"Pirelli liefert mir und Leon (Haslam) besondere Reifen, wenn es regnet. Die bekommt sonst niemand", scherzt Rea. "Nein, wir haben eine Regenabstimmung. Es ist nichts Revolutionäres. Ich erinnere mich an die Zeit vor Kawasaki. Damals änderten wir das Federbein, die Umlenkung, die Fahrhöhe und vieles andere."

"Doch bei Kawasaki ändern wir nicht allzu viel. Ich kann natürlich nicht ins Detail gehen, was wir ändern. Es sind Dinge, die niemanden erstaunen würden", erklärt der WSBK-Champion. Ist es eher auf die Elektronik oder auf die Geometrie der Kawasaki zurückzuführen?

"Im Nassen verwendet man natürlich andere Mappings. Aber ich denke, dass unser Motorrad den Unterschied ausmacht", analysiert der Nordire. "Unser Motorrad hat ein sehr stabiles Fahrverhalten. Das gilt für das Fahren im Trockenen und im Nassen. Im Nassen kann man ein Motorrad mit einem stabilen Fahrverhalten natürlich richtig gut abbremsen. Das ist wichtig im Nassen."

Jonathan Rea

Jonathan Rea: "Wir verfügen über sehr viel mechanische Traktion"

Foto: LAT

"Wenn man bei Nässe keine ausreichende Fahrstabilität hat und das Vertrauen fehlt, dann kann man nicht die Linie halten. Das Fahren im Nassen verlangt natürliche Bewegungsabläufe. Das Motorrad muss im Nassen gut sein, damit man schnell ist", schildert der Kawasaki-Pilot.

Demzufolge ist die Kawasaki bei Regen im Vorteil. "Im Vergleich zu den anderen Herstellern verfügen wir über sehr viel mechanische Traktion. In der Saison 2019 fanden wir beim Chassis viel Traktion, auch im Trockenen", berichtet Rea.

Mit Bildmaterial von LAT.

Alex Lowes auf Kawasaki ZX-10RR: Kann er Jonathan Rea unter Druck setzen?

Vorheriger Artikel

Alex Lowes auf Kawasaki ZX-10RR: Kann er Jonathan Rea unter Druck setzen?

Nächster Artikel

Ducati Panigale V4R: Erschwert die Trockenkupplung die Starts?

Ducati Panigale V4R: Erschwert die Trockenkupplung die Starts?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Autor Sebastian Fränzschky