Kuriose neue Regeln in der Superbike-WM: Platz 4 gibt Pole-Position

Die Superbike-WM (WSBK) führt zur Saison 2017 einige neue Regeln ein. Unter anderem betrifft das die Startaufstellung für das 2. Rennen eines Wochenendes.

Bislang wurde die Reihenfolge für beide Rennen im Qualifying beziehungsweise der Superpole ermittelt und in beiden Rennen galt die gleiche Startaufstellung.

Ab der WSBK-Saison 2017 jedoch werden die Top 9 anhand des Resultats des 1. Rennens an den Start geschickt. Ab Platz 10 ist wieder das Ergebnis der Superpole maßgeblich.

Damit nicht genug: Die Top 3 des 1. Rennens werden in der Startaufstellung zum 2. Rennen ans Ende der Top 9 und damit in die 3. Startreihe versetzt. Der Sieger fährt demnach von Position 9 los, der Zweit- und der Drittplatzierte gehen von den Rängen 8 und 7 ins 2. Rennen.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Superbike-WM
Artikelsorte News
Tags qualifying, regeln, réglement, startaufstellung, superbike-wm, superpole, wsbk