Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland
Reaktion

"Loch im Reifen" - Scott Redding bringt BMW trotz Reifenproblem in die Top 5

BMW-Pilot Scott Redding freut sich bei der Superbike-WM in Assen über sein bisher bestes Ergebnis mit der M1000RR, sieht aber noch eine Menge Arbeit vor sich

Nach dem Debakel beim WSBK-Saisonauftakt in Aragon zeigte die Formkurve von BMW-Neuzugang Scott Redding in Assen deutlich nach oben. Der WM-Dritte der vergangenen Saison stellte beim zweiten Event der laufenden Saison mit Platz fünf das bisher beste Ergebnis mit der BMW M1000RR sicher. Komplett zufrieden war Redding nach dem Wochenende in den Niederlanden aber nicht.

"Die Rundenzeiten waren in etwa gleich", vergleicht Redding seine Performance vom Sonntag mit der vom Samstag, als er Neunter wurde. "Wir sind zu weit weg", stellt der BMW-Werkspilot fest. Für das Top-5-Ergebnis in Lauf zwei und den vergleichsweise geringen Rückstand von 15 Sekunden auf den Sieger machte Redding die Geschehnisse verantwortlich.

"Der Rückstand war zwar noch nie so gering, doch ich machte beim Crash sicher zwei Sekunden gut. Es ist schwierig, weil uns überall ein bisschen fehlt. Ich gebe alles. Es fällt mir schwer, ein konkretes Problem zu benennen. Ich bin überall am Limit", gibt sich Redding trotz des bisher besten Ergebnisses ratlos.

Redding "Als ob ich einen verdammten Alligator bändigen muss"

"Ich gab 110 Prozent und kämpfte jede Runde mit dem Motorrad. Es fühlte sich an, als ob ich einen verdammten Alligator bändigen muss. Die Maschine war sehr unruhig", berichtet der ehemalige Ducati-Pilot.

Scott Redding

Scott Redding erkämpfte sich Platz fünf mit viel Einsatz

Foto: Motorsport Images

"Ich denke, wenn man sich das Rennen ansieht, sieht man auch, dass ich alles versucht habe. In den letzten drei, vier Runden hatte ich dann rechts ein Loch im Reifen und keinen Grip mehr", schildert Redding. "Das war wirklich schade, denn ich habe das Gefühl, dass ich den vierten Platz verdient gehabt hätte."

"Denn ich bin hart und gut gefahren. Aber es ist okay. In die Top 6 zu fahren - am Ende war es P5 aufgrund der Strafe für einen anderen Fahrer - damit bin ich zunächst zufrieden. Aber wir müssen noch mehr machen. Ich fahre am Limit und habe immer noch einen Rückstand von 15 Sekunden in einem Rennen, das sich für mich gut angefühlt hat", bemerkt Redding.

Siege mit BMW bleiben weiterhin das Ziel

"Wir können also zufrieden sein, dass wir ein gutes Resultat für uns geholt haben, aber wir müssen weiterarbeiten. Das ist das Wichtigste für mich. Ich möchte gewinnen", betont der Brite. "Dieses Ergebnis ist okay für mich, aber nicht, was ich mir wünsche. Und ich denke, dass wir es schaffen können. Hoffentlich finden wir etwas, das uns eine halbe Sekunde bringt - danach suchen wir, um den nächsten Schritt zu machen."

Scott Redding

Scott Redding hat mit BMW noch einiges vor

Foto: Motorsport Images

Im Lager von BMW hat man das Top-5-Ergebnis von Redding als Erfolg gewertet. "Es war eindeutig ein Aufwärtstrend zu erkennen, vor allem am Sonntag", stellt BMW-Motorradsport-Direktor Marc Bongers fest.

"Natürlich sind einige Mitbewerber ausgefallen, aber ein fünfter Platz für Scott Redding und ein sehr respektabler achter Platz für Michael van der Mark sind Ergebnisse, auf denen wir aufbauen können", so der BMW-Verantwortliche.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Be part of Motorsport community

Join the conversation
Vorheriger Artikel Lecuona auf dem Podium: Seitenhieb in Richtung KTM nach erstem Honda-Erfolg
Nächster Artikel Motul und Kawasakis Lime Green: Wenn Effektivität auf Emotion trifft

Top Comments

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Warum schreiben Sie nicht einen?

Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland