Markus Reiterberger in Jerez: "Die Strecke kommt mir etwas entgegen"

Beim Superbike-WM-Wochenende in Andalusien möchte Markus Reiterberger die Erfahrungen vom Misano-Test nutzen und an seine Form von Assen anknüpfen

Markus Reiterberger in Jerez: "Die Strecke kommt mir etwas entgegen"

Vier Wochen sind seit dem bisher letzten WSBK-Rennwochenende vergangen. Doch die meisten WM-Piloten konnten zwischen Imola und Jerez testen und sich für die bevorstehenden Wochenenden in Spanien, Italien und England vorbereiten. Auch BMW war mit Markus Reiterberger auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli unterwegs und sammelte Erfahrungen.

"Beim Test in Misano konnten wir wieder einige Fortschritte machen. Ich bin zuversichtlich und freue mich auf den kommenden Event, auch wenn sicher wieder viel Arbeit vor uns liegt", bemerkt Reiterberger, der sich auf Jerez freut. "Ich weiß, dass mein Team wieder alles geben wird, dass wir die bestmöglichen Voraussetzungen schaffen können und dafür möchte ich mich noch einmal bei ihnen bedanken."

Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team
Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team
1/7

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team
Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team
2/7

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team
Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team
3/7

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Toprak Razgatlioglu, Turkish Puccetti Racing, Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team
Toprak Razgatlioglu, Turkish Puccetti Racing, Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team
4/7

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team
Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team
5/7

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team
Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team
6/7

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team
Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team
7/7

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

"Ich freue mich auf Spanien und hoffe, dass wir dort auch schönes, spanisches Wetter haben werden. Die Strecke ist sehr flüssig und das kommt mir etwas entgegen. In den letzten Jahren wurde da viel am Asphalt verändert und daher hoffe ich, dass wir gute Bedingungen vorfinden werden", so "Reiti".

"Seit dem letzten Test auf der Strecke haben wir viele Sachen angepasst und ich bin sehr gespannt, wie es uns jetzt auf der andalusischen Strecke ergehen wird", bemerkt der BMW-Pilot. In der laufenden Saison überzeugte die BMW mit ihrem guten Handling. Die Defizite beim Topspeed sollten sich in Jerez weniger stark auswirken, da es keine langen Geraden gibt.

Im Winter war der Jerez-Test die erste Gelegenheit für das neu aufgestellte BMW-WSBK-Team, um sich mit der Konkurrenz zu messen. Fünf Rennwochenenden wurden in der laufenden Saison bereits absolviert. Reiterberger konnte 41 Punkte sammeln und liegt in der Fahrerwertung auf der 13. Position. Teamkollege Tom Sykes ist mit 56 Zählern WM-Zehnter.

Mit Bildmaterial von circuitpics.de.

geteilte inhalte
kommentare
Comeback in der Superbike-WM: Michele Pirro mit Wildcard in Misano
Vorheriger Artikel

Comeback in der Superbike-WM: Michele Pirro mit Wildcard in Misano

Nächster Artikel

Superbike-WM 2019 in Jerez: TV-Übertragungen & Livestream

Superbike-WM 2019 in Jerez: TV-Übertragungen & Livestream
Kommentare laden