MotoGP 2019: Jonathan Rea bestätigt die Gerüchte

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP 2019: Jonathan Rea bestätigt die Gerüchte
Sebastian Fränzschky
Autor: Sebastian Fränzschky
Co-Autor: Lorenzo Moro
27.05.2018, 15:10

Superbike-Weltmeister Jonathan Rea liebäugelt mit einem Wechsel in die MotoGP – Die Entscheidung soll in den kommenden Tagen fallen.

Jonathan Rea, Kawasaki Racing helmet
Jonathan Rea, Kawasaki Racing
Jonathan Rea, Kawasaki Racing

Seit der Saison 2015 dominiert Kawasaki-Werkspilot Jonathan Rea die Superbike-Weltmeisterschaft. Der Brite wurde zum ersten Fahrer, der drei Titel in Folge gewinnen konnte, liegt mit WSBK-Legende gleichauf, was die Siege angeht, und ist auf dem Fahrermarkt eine gefragte Aktie. Zuletzt wurde Rea mit der MotoGP in Verbindung gebracht. Manager Chuck Aksland brachte Rea beim Frankreich-Grand-Prix in Le Mans ins Gespräch. In Donington bestätigte Rea, dass ein Wechsel in die MotoGP zur Debatte steht. Aber auch ein Verbleib bei Kawasaki ist denkbar.

"Im Moment spreche ich mit meinem Team in der Superbike-WM über die Verlängerung meines Vertrags", bemerkt Rea am Sonntag in Donington. "Wir schauen uns auch die Angebote aus der MotoGP an. Ich bin mir sicher, dass wir vor Brünn wissen, wie es weitergeht. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen."

Rea strebt demzufolge eine zeitnahe Entscheidung an, um sich auf das Sportliche konzentrieren zu können. Aktuell ist der Brite auf Kurs zu Titel Nummer vier. Nach sechs Rennwochenenden führt Rea die WM mit 245 Punkten an. Verfolger Chaz Davies (Ducati) liegt bereits 64 Zähler zurück.

Nächster Superbike-WM Artikel

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Fahrer Jonathan Rea
Autor Sebastian Fränzschky
Artikelsorte News