Nicky Hayden: Ausstellung in Imola, Statue in Owensboro

geteilte inhalte
kommentare
Nicky Hayden: Ausstellung in Imola, Statue in Owensboro
Autor: Sebastian Fränzschky
11.05.2018, 13:41

Im Rahmen der Superbike-WM-Runde in Imola wird Nicky Hayden mit einer Ausstellung geehrt – Im Heimatort entstehen eine Statue und ein Gedenktag.

Nicky Hayden, Honda
Startnummer 69 von Nicky Hayden, Honda World Superbike Team
Bike von Alex Lowes, Pata Yamaha, mit Startnummer 69 von Nicky Hayden
MotoGP-Weltmeister 2006: Nicky Hayden
Auto von Kasey Kahne, Hendrick Motorsports, Chevrolet, mit Startnummer 69 von Nicky Hayden
Erinnerung an Nicky Hayden an der Unfallkreuzung in Misano

Vor knapp einem Jahr verlor Nicky Hayden bei einem tragischen Verkehrsunfall in Italien sein Leben. Im Fahrerlager der Superbike-WM ist die legendäre Startnummer 69 aber allgegenwärtig – egal ob auf Helmen, Verkleidungen, Team-Trucks oder Fahrerlager-Rollern. Nicky Hayden ist unvergessen. Aktuell wird der MotoGP-Champion der Saison 2006 in Imola mit einer Sonderausstellung gewürdigt.

Im Rahmen des fünften Rennwochenendes der Saison auf dem Autodromo Internazionale Enzo e Dino Ferrari di Imola wird mit ausdrucksstarken Fotografien an den US-Amerikaner erinnert. Zu sehen sind Exponate aus der Zeit in der MotoGP und Superbike-WM. Zudem ist Haydens Fireblade aus der Saison 2017 ausgestellt.

Die Ausstellung ist über das komplette Wochenende geöffnet. Bis zum 10. Juni haben Fans des tödlich verunglückten Ex-Weltmeisters die Chance, die Ausstellungsstücke zu sehen. Und auch in Haydens Heimatort Owensboro steht eine Einweihung bevor.

Am 8. Juni wird in der etwa 57.000 Einwohner großen Stadt im Bundesstaat Kentucky eine Statue eingeweiht. Bürgermeister Tom Watson enthüllt das Andenken an Hayden am frühen Abend. "Auch wenn Nicky das gesamte Jahr über um die Welt reiste, gab es keinen Platz, den er mehr liebte als seine Heimatstadt", kommentiert die Familie. "Es war sehr wichtig für ihn, zu wissen, wo er herkommt. Er repräsentierte Owensboro mit sehr viel Stolz."

Neben der Statue wird Hayden zudem mit einem Gedenktag geehrt. Der 9. Juni ist ab sofort der "Nicky Hayden Day". Da im amerikanischen Kalender der Monat vor dem Tag angegeben wird, ergibt sich aus dem Datum die 69 – Haydens legendäre Startnummer.

Nächster Artikel
WSBK Imola: Comebacks von Eugene Laverty, Leon Camier und Jake Gagne

Vorheriger Artikel

WSBK Imola: Comebacks von Eugene Laverty, Leon Camier und Jake Gagne

Nächster Artikel

WSBK-Auftakt in Imola: Chaz Davies und Jonathan Rea zeitgleich am Freitag!

WSBK-Auftakt in Imola: Chaz Davies und Jonathan Rea zeitgleich am Freitag!
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Fahrer Nicky Hayden Jetzt einkaufen
Autor Sebastian Fränzschky
Artikelsorte News