Nicky Hayden beendet Test von Phillip Island auf Rang sieben

MotoGP-Umsteiger Nicky Hayden präsentierte sich beim offiziellen Test der Superbike-WM auf Phillip Island stark.

Hayden, der dieses Jahr für das offizielle Honda-Team von Ten Kate aus den Niederlanden antreten wird, mischte in einigen Sessions ganz vorn mit. Am Ende belegte er mit 0,461 Sekunden Rückstand Platz sieben.

In 1:31,558 Minuten war Hayden 0,028 Sekunden schneller als im letztjährigen vierten freien Training der MotoGP, damals auf der Open-Honda.

„Der Test hat richtig gut angefangen und ich bin sehr schnell auf Speed gekommen“, so der ehemalige MotoGP-Weltmeister. Dabei habe ihm auch keine Sorgen bereitet, dass er nun mit Pirelli- anstatt Bridgestone-Einheitsreifen klarkommen muss.

Bildergalerie: Superbike-WM-Test auf Phillip Island!

Die Honda wurde weiter auf Hayden zugeschnitten und das Gefühl sei „insgesamt nicht so schlecht“ gewesen, wie er weiter sagte.

Am Dienstagnachmittag habe er allerdings unter den hohen Temperaturen etwas gelitten. „Da brauche ich bei dem Wetter noch etwas mehr Erfahrung, um Motorrad und Reifen zu verstehen.“

„Insgesamt war es kein perfekter Test für uns – am Montag der Regen, dann die vielen roten Flaggen. Das hat den Rhythmus schon gestört.“

Hayden will sich nun mit seinem Team beratschlagen und in den nächsten beiden freien Tagen aus den Daten weitere Lösungen entstehen lassen. Am Freitag werden dann die offiziellen ersten Trainings der Saison 2016 an gleicher Stelle gefahren.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Superbike-WM
Veranstaltung Superbike-Testfahrten auf Phillip Island, Februar
Rennstrecke Phillip Island Grand Prix Circuit
Fahrer Nicky Hayden
Teams Ten Kate Racing
Artikelsorte News
Tags TEST, honda, nicky hayden, phillip island, superbike-wm, ten kate, testfahrten