Superbike-WM
Superbike-WM
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Details anzeigen:

Noch immer nicht fit: Camier verpasst auch Donington und Laguna Seca

geteilte inhalte
kommentare
Noch immer nicht fit: Camier verpasst auch Donington und Laguna Seca
Autor:
02.07.2019, 17:56

Leon Camier fällt bei Moriwaki-Honda auch an den beiden kommenden Superbike-Wochenenden aus, wird aber im Gegensatz zu Jerez und Misano nicht ersetzt

Das Comeback von Leon Camier in der Superbike-Weltmeisterschaft (WSBK) verzögert sich weiter. Nachdem sich der Brite in der Superpole-Session am Imola-Wochenende im Mai beim unverschuldeten Sturz direkt hinter Sandro Cortese schwer an der Schulter verletzt hatte, musste er das weitere Wochenende dort auslassen. Anschließend fehlte Camier auch in Jerez und Misano.

Eigentlich hatte der Brite geplant, bei seinem Heimspiel am kommenden Wochenende (5. bis 7. Juli) in Donington wieder einsatzfähig zu sein. Dem ist aber nicht so, im Gegenteil: Nach einem nicht zufriedenstellend verlaufenen Supermoto-Test vor wenigen Tagen in Andorra hat er zusammen mit dem Moriwaki-Honda-Team entschieden, noch länger zu pausieren.

Camier wird nicht nur in Donington fehlen, sondern auch das direkt daran anschließende Wochenende in Laguna Seca (12. bis 14. Juli) noch auslassen. Im Gegensatz zu Jerez und Misano, wo jeweils Yuki Takahashi als Ersatz eingesprungen war, wird Camier in Donington und Laguna Seca aber nicht ersetzt. Ryuichi Kiyonari tritt bei Moriwaki-Honda sowohl in Großbritannien als auch in den USA als Einzelkämpfer an.

"Ich bin echt enttäuscht, zwei weitere Rennwochenenden zu verpassen, obwohl ich hinsichtlich meiner Genesung ganz klar Fortschritte erzielt habe", sagt Camier und erklärt: "Mein Arzt ist sehr zufrieden. Ich habe inzwischen die komplette Beweglichkeit [der Schulter] zurückerlangt und begonnen, wieder Kraftübungen zu machen. Genau das ist es aber, was mir leider noch Probleme bereitet."

"Ich habe ein paar Runden mit einer Supermoto-Maschine zurückgelegt und dabei festgestellt, dass mir beim Bremsen noch Kraft und Stabilität fehlen. Abgesehen davon hatte ich dabei starke Schmerzen. Das Ganze ist wie schon gesagt sehr frustrierend, aber der Arzt ist wenigstens zuversichtlich, dass ich mich vollständig erholen werde und keine Operation benötige."

Sein Comeback peilt Camier nun für die Ende August in Portimao (Portugal) anstehenden Testfahrten an: "Ich freue mich darauf, beim Portimao-Test im August wieder im Sattel zu sitzen, um dort die Entwicklung und die Abstimmung des Bikes mit methodischer Arbeit voranzutreiben."

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Michael van der Mark strebt Comeback in Donington an, aber Ersatz steht bereit

Vorheriger Artikel

Michael van der Mark strebt Comeback in Donington an, aber Ersatz steht bereit

Nächster Artikel

Superbike-WM 2019 in Donington: TV-Übertragungen & Livestream

Superbike-WM 2019 in Donington: TV-Übertragungen & Livestream
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Autor Mario Fritzsche