Offiziell: Der vorläufige Kalender der Superbike-WM für die Saison 2020

Ende Februar beginnt die WSBK-Saison 2020 - Katar nicht mehr der Ort des Saisonfinales - Deutschland-Comeback im August in Oschersleben

Offiziell: Der vorläufige Kalender der Superbike-WM für die Saison 2020

Die Verantwortlichen der Superbike-WM haben den vorläufigen Kalender für die Saison 2020 präsentiert. Wie bereits angekündigt wird die seriennahe Meisterschaft in der kommenden Saison wieder nach Deutschland zurückkehren. Das WSBK-Comeback in Deutschland wird auf dem Kurs in Oschersleben stattfinden.

Gestartet wird die WSBK-Saison erneut auf Phillip Island in Australien. Wie gewohnt wird es in der Woche vor dem Saisonauftakt einen zweitägigen Test geben, der den Fahrern und Teams die Chance bietet, sich für das erste Rennwochenende vorzubereiten.

Danach geht es in Doha (Katar) weiter. Die Superbike-WM fährt eine Woche nach der MotoGP auf dem Losail International Circuit. Nach dem Ausflug in die Wüste folgen zehn Europa-Rennen. Das Saisonfinale findet in Argentinien statt.

Der Kalender der Superbike-WM 2020:

28. Februar - 1. März: Phillip Island (Australien)

13. - 15. März: Doha (Katar)

27. - 29. März: Jerez (Spanien)

17. - 19. April: Assen (Niederlande)

8.- 10. Mai: Imola (Italien)

22. - 24. Mai: Aragon (Spanien)

12. - 14. Juni: Misano (Italien)

3. - 5. Juli: Donington (Großbritannien)

31. Juli - 2. August: Oschersleben (Deutschland)

4. - 6. September: Portimao (Portugal)

18. - 20. September: Barcelona (Spanien)

25. - 27. September: Magny-Cours (Frankreich)

9. - 11. Oktober: San Juan (Argentinien)

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
WSBK 2020: Honda rüstet weiteren Fahrer mit neuer Fireblade aus
Vorheriger Artikel

WSBK 2020: Honda rüstet weiteren Fahrer mit neuer Fireblade aus

Nächster Artikel

Kawasaki in Zukunft mit Winglets? Jonathan Rea deutet geheimen Test an

Kawasaki in Zukunft mit Winglets? Jonathan Rea deutet geheimen Test an
Kommentare laden