Superbike-WM
Superbike-WM
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Details anzeigen:

Schneeregen in Assen: Alvaro Bautista hat "so etwas noch nie zuvor erlebt"

geteilte inhalte
kommentare
Schneeregen in Assen: Alvaro Bautista hat "so etwas noch nie zuvor erlebt"
Autor:
13.04.2019, 14:41

WM-Leader Alvaro Bautista kommentiert die Absage des Samstagsrennens und befürwortet die Entscheidung, am Sonntag beide Hauptrennen zu starten

Nach mehreren Verschiebungen musste Lauf eins in Assen am Samstag abgesagt werden. Wiederkehrende Schneeregenschauer und Temperaturen zwischen 3°C und 5°C führten dazu, dass die Verantwortlichen die Bedingungen als zu gefährlich einstuften und sich gegen die Durchführung entschieden. Ducati-Pilot Alvaro Bautista ist überzeugt, dass die Verantwortlichen richtig entschieden haben und freut sich auf die beiden Rennen am Sonntag. Dann sollen die Bedingungen deutlich besser sein.

"Ich habe so etwas noch nie zuvor in meiner Karriere erlebt", bemerkt Bautista. "Es schneite ziemlich heftig. Es war zu gefährlich." Der Schneeregen sorgte dafür, dass der TT-Kurs in Assen komplett nass war. Die Pirelli-Regenreifen funktionieren aber nicht bei extrem niedrigen Temperaturen.

Fotostrecke
Liste

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team
1/9

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team
2/9

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team
3/9

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Poleseitter Alvaro Bautista, 2. Michael van der Mark, 3. Markus Reiterberger

Poleseitter Alvaro Bautista, 2. Michael van der Mark, 3. Markus Reiterberger
4/9

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team
5/9

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team

Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team
6/9

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team

Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team
7/9

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team

Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team
8/9

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team

Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team
9/9

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

"Schlussendlich war es komplett nass. Die niedrigen Temperaturen führten dazu, dass es zu gefährlich wurde. In einem Training kann man reagieren und schneller oder langsamer fahren. Aber in einem Rennen pusht man bis ans Limit. Es war einfach zu gefährlich", kommentiert der Spanier. "Es war die beste Entscheidung, es abzusagen. Ich denke, alle Fahrer waren sich einig. Wir sitzen auf den Maschinen und tragen das Risiko."

Bisher dominierte Bautista in Assen nicht so stark wie bei den vergangenen Rennwochenenden. In der Superpole profitierte der Ducati-Pilot vom Abbruch, der viele schnelle Fahrer um ihren Versuch mit dem Qualifying-Reifen brachte. BMW-Pilot Markus Reiterberger zählte auch zu den Piloten, die zeitig eine Runde mit dem weichen Reifen fahren konnten. Er beendete das Qualifying als Drittschnellster.

"Dass das Rennen nun am Ende gestrichen wurde, ist zwar nicht so schön für die Leute hier, aber ich bin ehrlich gesagt ganz froh drüber", erklärt Reiterberger. "Die Bedingungen auf der Strecke waren weit entfernt von ideal und es wäre nicht ungefährlich gewesen, unter diesen Bedingungen ein Rennen zu fahren."

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Neuer Zeitplan für WSBK Assen: Superpole-Rennen wird gestrichen

Vorheriger Artikel

Neuer Zeitplan für WSBK Assen: Superpole-Rennen wird gestrichen

Nächster Artikel

WSBK Assen: Bautista feiert zehnten Sieg, Reiterberger wird Sechster

WSBK Assen: Bautista feiert zehnten Sieg, Reiterberger wird Sechster
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Event Assen
Autor Sebastian Fränzschky