Superbike-WM
Superbike-WM
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Details anzeigen:

Strafe mit Verzögerung: Jonathan Rea verliert Platz drei und die Pole-Position

geteilte inhalte
kommentare
Strafe mit Verzögerung: Jonathan Rea verliert Platz drei und die Pole-Position
Autor:
08.06.2019, 21:48

Die Regelverantwortlichen bestrafen Jonathan Rea nun doch: Der Weltmeister verliert den dritten Platz und muss am Sonntag vom Ende des Feldes starten

Die Kollision zwischen Jonathan Rea (Kawasaki) und Alex Lowes (Yamaha) sorgte beim Samstagsrennen in Jerez für Aufregung. Rea rumpelte sich in der letzten Kurve an Lowes vorbei und brachte ihn dabei zu Sturz. Sofort nach dem Vorfall wurde das Manöver von den Stewards untersucht. Rea durfte aufs Podium steigen. Doch fünf Stunden nach dem Zieleinlauf wurde doch noch eine Strafe ausgesprochen.

Rea muss den dritten Platz an Marco Melandri abgeben, der das Rennen auf der vierten Position beendete. Dadurch verliert Rea drei weitere Punkte auf Alvaro Bautista (Ducati), der in Jerez seinen zwölften Saisonsieg feierte. Der Rückstand in der WM (zum Gesamtstand) wuchs dadurch auf 55 Punkte.

Zudem muss Rea am Sonntag von ganz hinten starten. Die Fans können sich auf eine Aufholjagd freuen, doch die Chancen für einen Sieg schrumpfen dadurch erheblich. Selbst ein Podium dürfte für Rea schwierig werden, sollte die Crew der Startnummer 1 von Samstag zu Sonntag keine deutlichen Fortschritte an der Abstimmung erzielen können.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
WSBK Jerez: Jonathan Rea bedauert Kollision mit Alex Lowes

Vorheriger Artikel

WSBK Jerez: Jonathan Rea bedauert Kollision mit Alex Lowes

Nächster Artikel

WSBK Jerez Superpole-Rennen: Bautista dominiert, zwei Yamahas in den Top 3

WSBK Jerez Superpole-Rennen: Bautista dominiert, zwei Yamahas in den Top 3
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Event Jerez
Autor Sebastian Fränzschky