Superbike-WM: Die Stimmen zum Misano-Lauf in der Fotostrecke

In Misano ist die neunte von 13 Saisonstationen der Superbike-Weltmeisterschaft 2016 über die Bühne gegangen. Hier kommen die wichtigsten Aussagen zum Wochenende in der Fotostrecke.

Jonathan Rea – 1. Platz / 1. Platz

Jonathan Rea – 1. Platz / 1. Platz
1/10

„Im zweiten Rennen habe ich mich viel wohler gefühlt, denn die Pace war ähnlich, aber ich hatte gelernt, dass vorneweg fahren den Reifen zu stark beansprucht. Darum habe ich eine andere Strategie genommen. Wir haben das Rennen mit einer anderen Strategie gemanagt und gewonnen. Am Ende hatte ich viel mehr Grip und konnte noch einen Vorsprung herausfahren.“

Tom Sykes – 2. Platz / 2. Platz

Tom Sykes – 2. Platz / 2. Platz
2/10

„Es sind noch fünf Rennwochenenden übrig, damit ist es definitiv noch nicht zu Ende. Aber eine Hilfe war Misano nicht. Wir hatten trotzdem ein recht anständiges Wochenende, es gibt auch nur ein was Negatives und das ist, dass Jonathan uns geschlagen hat und die WM anführt. Das ist das große Schlechte für uns. Davon abgesehen konnte ich das Beste aus dem Motorrad herausholen. Ich war zwei Mal Zweiter, manchmal muss man solche Ergebnisse auch schätzen.“

Michael van der Mark – 3. Platz / 10. Platz

Michael van der Mark – 3. Platz / 10. Platz
3/10

„Das Podest haben wir gebraucht und ich bin echt froh wieder auf dem Podest zu sein. Wir waren das ganze Wochenende ziemlich schnell, wenn auch nicht schnell genug. Als die Jungs vor mir stürzten konnte ich etwas aufholen. Die Stürze waren mir auch eine Warnung, denn ich hatte vorn echt kein gutes Gefühl. Am Sonntag haben wir noch mal was anderes probiert, konnten aber im kalten Warmup keine wirklichen Informationen sammeln. Darum gingen wir zurück. Der Start war gut, aber ich wurde etwas aufgehalten. Bis Chaz vor mir stürzte, hatte ich einen guten Rhythmus. Ich konnte nicht ausweichen. Ich hob das Motorrad wieder auf, denn es war ja noch früh im Rennen und ich fuhr so schnell ich konnte. Unter den Umständen ist Platz zehn ein gutes Ergebnis, aber auch ein frustrierendes, denn meine Pace war gigantisch. Ohne den Sturz hätte es wieder ein Podest geben können.“

Foto Honda

Davide Giugliano – 14. Platz / 3. Platz

Davide Giugliano – 14. Platz / 3. Platz
4/10

„Mein zweites Rennen war stark, das war sehr gut. Gegen Mitte habe ich sogar an den Sieg geglaubt, aber Johnny war auf der letzten Runde sehr schnell und mein Reifen war am Ende. Ich freue mich aber über das Podest, das war mir wichtig.“

Jordi Torres – 5. Platz / 7. Platz

Jordi Torres – 5. Platz / 7. Platz
5/10

„Mit dem zweiten Rennen bin ich zufriedener. Mir tut der Sturz vom Warmup leid, der war unerwartet, aber glücklicherweise nichts Schlimmes. Im Rennen haben wir zwei komplett andere Reifen eingesetzt, das Risiko hat sich ausgezahlt. Mein Start war gut, dann habe ich aber fast einen Sturz gehabt. Insgesamt bin ich mit dem kalkulierten Risiko zufrieden, der Weg war die richtige Richtung.

Chaz Davies – 4. Platz / Sturz

Chaz Davies – 4. Platz / Sturz
6/10

„Der Start zu Lauf 1 war echt heftig, da bin ich von der Strecke gedrängt worden. Sowas passiert im Rennen. Mit der Pace im Rennen dann bin ich zufrieden und es hat schon Spaß gemacht, wieder durch das Feld zu pflügen, auch wenn ich leider das Podest verpasst habe. Nach dem zweiten Rennen bin ich einfach nur enttäuscht, denn wir hatten eine gute Pace und viel Potenzial, aber wir konnten diese Früchte nicht ernten. Der Sturz ist schwer zu erklären. Wenigstens habe ich mich nicht verletzt. Mein Handgelenk schmerzt zwar, aber ich hoffe, dass ich in Laguna bessere Ergebnisse anpeilen kann.“

Nicky Hayden – Sturz / 6. Platz

Nicky Hayden – Sturz / 6. Platz
7/10

”Im ersten Lauf hatte ich einen guten Start und holte auf die Kawasakis auf, als Giugliano vor mir stürzte und ich bremsen musste. In der letzten Kurve bin ich dann auf eine Bodenwelle gekommen und war dort anderthalb km/h schneller als in der Runde zuvor. Ich habe es einfach übertrieben, es war ein Fahrfehler. Am Sonntag war der Start ok, aber in den ersten Kurven war ich nicht auf Linie und nicht aggressiv genug, darum wurde ich durchgereicht.“

Foto Honda

Markus Reiterberger – 6. Platz / Sturz

Markus Reiterberger – 6. Platz / Sturz
8/10

„Im ersten Rennen habe ich früh im Verkehr fest gesteckt, als die andren Fahrer gestürzt sind. Da habe ich Zeit liegen gelassen. Rang sechs ist gut, aber wir sollten das besser können. Ich verliere viel Zeit, weil mir das Vertrauen in die Front des Motorrades fehlt. Das hätte echt ein gutes zweites Rennen werden können. Wichtig ist jetzt aber, dass ich wieder gesund und fit werde, dass kann noch ein paar Wochen dauern.“

Lorenzo Savadori – Sturz / 5. Platz

Lorenzo Savadori – Sturz / 5. Platz
9/10

„Der Sturz vom Samstag ist echt schade. Am Sonntag hatten wir die Pace der Spitze, aber nach dem Sturz von Davies habe ich den Anschluss zu Fores verloren. Leider sind Hayden, Lowes, Torres und ich ähnliche Zeiten gefahren und haben uns immer wieder überholt. Ich freue mich über den fünften Platz.“

Randy Krummenacher – 5. Platz Supersport-WM

Randy Krummenacher – 5. Platz Supersport-WM
10/10

„Das war wohl das härteste Rennen des Jahres. Ich bin mit der Erwartung in den Renntag gegangen, vorne mitzufahren. Doch dieser Plan ging nicht auf. Positiv ist aber, dass ich die Distanz durchstehen konnte und für den fünften Platz gibt es auch wichtige Punkte. Der heutige Tag verlief aber nicht optimal, es scheiterte an ein paar Kleinigkeiten. Vielmehr war aber ich selbst die Bremse: vom Kopf her wollte ich, aber die Schulter spielte nicht mit. Von dem her bin ich froh, dass es jetzt in die Sommerpause geht. Nachdem die Schulter wieder voll belastbar ist, werde ich mich für die restliche Saison noch besser und sehr gewissenhaft vorbereiten. Ab der WM-Runde auf dem Lausitzring werde ich wieder voll auf Angriff fahren. Doch zunächst muss ich meine Schulter richten lassen und ich freue mich auch auf ein wenig Freizeit zum Erholen.“

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Superbike-WM , Motorrad
Veranstaltung Misano
Rennstrecke Misano World Circuit Marco Simoncelli
Fahrer Nicky Hayden , Tom Sykes , Chaz Davies , Jonathan Rea , Davide Giugliano , Michael van der Mark , Jordi Torres , Randy Krummenacher , Markus Reiterberger , Lorenzo Savadori
Artikelsorte News
Tags fotostrecke, italien, misano, stimmen, superbike-wm