Superbike-WM
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
FT1 in
2 Tagen
13 März
-
15 März
Nächster Event in
16 Tagen
27 März
-
29 März
Nächster Event in
30 Tagen
17 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
51 Tagen
08 Mai
-
10 Mai
Nächster Event in
72 Tagen
22 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
86 Tagen
12 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
107 Tagen
R
Donington
03 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
128 Tagen
31 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
156 Tagen
R
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
191 Tagen
R
Barcelona
18 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
205 Tagen
R
Magny-Cours
25 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
212 Tagen
R
09 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
226 Tagen
Details anzeigen:

WSBK 2020: FIM legt Maximal-Drehzahlen für die Superbike-WM fest

geteilte inhalte
kommentare
WSBK 2020: FIM legt Maximal-Drehzahlen für die Superbike-WM fest
Autor:
05.02.2020, 13:34

Die FIM hat die Maximal-Drehzahlen für die neue Saison veröffentlicht: Hondas neue Fireblade RR-R dreht deutlich höher als das 2019er-Modell

In drei Wochen beginnt in Australien die neue Saison der Superbike-WM. Pünktlich vor dem Saisonstart hat der Motorrad-Weltverband FIM die erlaubten Maximal-Drehzahlen der verschiedenen Superbikes bekanntgegeben. Die wichtigste Neuerung ist die Einstufung der neuen Honda Fireblade RR-R.

Mit 15.600 Umdrehungen pro Minute ragt das neue Honda-Superbike unter den Reihen-Vierzyliner-Bikes klar heraus. Kein anderes Superbike mit Reihen-Motor dreht so hoch wie die radikalste Fireblade aller Zeiten, die mit ihrem kurzhubigen Motor bereits in der Serie 217 PS mobilisiert.

Die Ducati Panigale V4R beginnt die Saison so, wie das vergangene Jahr endete. Es bleibt bei 16.100 Umdrehungen pro Minute. Der Ausgangswert von 16.350 Umdrehungen pro Minute wurde in der WSBK-Saison 2019 nach drei Events um 250 Umdrehungen reduziert.

Die maximalen Drehzahlen für die Superbike-WM 2020:

BMW S1000RR: 14.900

Ducati Panigale V4R: 16.100

Honda Fireblade: 15.600

Kawasaki ZX-10RR: 14.600

Yamaha R1: 14.950

 

Aprilia RSV4: 14.700

Ducati Panigale V2: 12.400

Honda Fireblade (alt): 15.050

MV Agusta F4: 14.950

Suzuki GSX-R1000: 14.950

Mit Bildmaterial von Honda.

Nächster Artikel
Jonathan Rea lässt Kupplung umbauen: Riskiert Kawasaki schlechtere Starts?

Vorheriger Artikel

Jonathan Rea lässt Kupplung umbauen: Riskiert Kawasaki schlechtere Starts?

Nächster Artikel

WSBK 2020: Kawasaki zeigt die ZX-10RR von Superbike-Weltmeister Jonathan Rea

WSBK 2020: Kawasaki zeigt die ZX-10RR von Superbike-Weltmeister Jonathan Rea
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Autor Sebastian Fränzschky