Superbike-WM
Superbike-WM
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Details anzeigen:

WSBK Donington FT3: Jonathan Rea dominiert auf nasser Strecke

geteilte inhalte
kommentare
WSBK Donington FT3: Jonathan Rea dominiert auf nasser Strecke
Autor:
06.07.2019, 08:35

Jonathan Rea fährt im nassen FT3 mehr als eine halbe Sekunde schneller als Tom Sykes - WM-Leader Alvaro Bautista mit 1,746 Sekunden Rückstand nur Neunter

Nach dem sonnigen Trainingsauftakt am Freitag fanden die Piloten der Superbike-WM am Samstagmorgen in Donington eine feuchte Strecke vor. Eine Stunde vor Dem FT3 zog ein Regenschauer über den Traditionskurs. Dennoch wurde die 20-minütige FT3-Session intensiv genutzt, um sich mit dem Kurs im Nassen vertraut zu machen.

Weltmeister Jonathan Rea (Kawasak) dominierte das Training und fuhr in 1:40.293 Minuten die Bestzeit. Damit war Rea etwa 12,5 Sekunden langsamer als am Freitag im Trockenen. BMW-Pilot Tom Sykes, der am Freitag die Wertung anführte, folgte im FT3 auf der zweiten Position. Sykes fuhr 0,552 Sekunden langsamer als Ex-Teamkollege Rea. Kawasaki-Werkspilot Leon Haslam komplettierte die Top 3 und hatte 0,914 Sekunden Rückstand.

Fotostrecke
Liste

Jonathan Rea, Kawasaki Racing Team

Jonathan Rea, Kawasaki Racing Team
1/7

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Leon Haslam, Kawasaki Racing Team

Leon Haslam, Kawasaki Racing Team
2/7

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Chaz Davies, Aruba.it Racing-Ducati Team

Chaz Davies, Aruba.it Racing-Ducati Team
3/7

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team
4/7

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Alessandro Del Bianco, Althea Racing

Alessandro Del Bianco, Althea Racing
5/7

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Peter Hickman, BMW Motorrad WorldSBK Team

Peter Hickman, BMW Motorrad WorldSBK Team
6/7

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Ryuichi Kiyonari, Honda WSBK Team

Ryuichi Kiyonari, Honda WSBK Team
7/7

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

WM-Leader Alvaro Bautista war im Regen nicht so konkurrenzfähig wie im Trockenen. Der Spanier reihte sich auf der neunten Position ein und war direkt hinter Michael Ruben Rinaldi zweitbester Ducait-Pilot. Chaz Davies beendete das Training als 16. und Letzter.

Michael van der Mark (Yamaha) verzichtete auf Runden im Nassen. Go-Eleven-Pilot Eugene Laverty wurde am Freitagabend als nicht fit eingestuft und wird somit nicht am restlichen Rennwochenende teilnehmen.

Yamaha-Pilot Sandro Cortese beendete das dritte Freie Training auf Position 13. Der Deutsche verlor etwas mehr als zwei Sekunden auf die Bestzeit. Der Wetterbericht prophezeit, dass es am Samstag keine weiteren Regenschauer gibt. Die Superpole beginnt um 12:00 Uhr (MESZ).

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
WSBK Donington: Toprak Razgatlioglu laut Jonathan Rea der Favorit

Vorheriger Artikel

WSBK Donington: Toprak Razgatlioglu laut Jonathan Rea der Favorit

Nächster Artikel

WSBK Donington: Sykes beschert BMW die erste Pole mit der neuen S1000RR

WSBK Donington: Sykes beschert BMW die erste Pole mit der neuen S1000RR
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Event Donington
Subevent 3. Training
Autor Sebastian Fränzschky