WSBK Imola: Comebacks von Eugene Laverty, Leon Camier und Jake Gagne

geteilte inhalte
kommentare
WSBK Imola: Comebacks von Eugene Laverty, Leon Camier und Jake Gagne
Autor: Sebastian Fränzschky
11.05.2018, 11:14

Eugene Laverty kehrt nach seiner komplizierten Schambein-Verletzung zurück – Honda startet in Normalbesetzung, muss nach FP2 aber eine Enttäuschung verdauen.

Jake Gagne, Honda WSBK Team
Leon Camier, Honda WSBK Team
Eugene Laverty, Milwaukee Aprilia

Die WSBK-Stammpiloten Eugene Laverty (Milwaukee-Aprilia), Leon Camier (Red-Bull-Honda) und Jake Gagne (Red-Bull-Honda) kehren beim Rennwochenende in Imola (Italien) zurück. Weniger als sieben Wochen nach dem schweren Sturz beim Rennen in Thailand wagt Laverty das Comeback. Die Rennwochenenden in Aragon und Assen musste der Nordire auslassen, das geplante Comeback beim Heimrennen in Donington konnte vorgezogen werden.

Die Ärzte in Imola gaben am Donnerstag grünes Licht für die Teilnahme am fünften Rennwochenende der Saison. Für Laverty beginnt die Saison 2018 neu. Der Sturz in Thailand war der Höhepunkt eines unglücklichen Saisonstarts. "Das war bitter. Ich musste bei einigen Wochenenden ersetzt werden. Das waren ausgerechnet die Strecken, auf denen das Motorrad reichlich Potenzial hatte", ärgert sich der Aprilia-Pilot.

"Ich hatte es nicht geschafft, das Potenzial umzusetzen und wollte bei den folgenden Rennen zeigen, wozu das Motorrad fähig ist. Doch dann musste ich eine Weile aussetzen. Ich will jetzt an der Stelle weitermachen, wo ich aufgehört habe und ein ordentliches Rennergebnis einfahren", kommentiert Laverty das Comeback.

Die holländische Ten-Kate-Crew konnte nach dem desaströsen Heimrennen in Assen wieder aufatmen. Sowohl Hoffnungsträger Leon Camier als auch Rookie Jake Gagne wurden am Donnerstag als fit eingestuft. "Es war ein langer Weg, doch meine Genesung verlief gut und die Ärzte gaben mir die Freigabe, um fahren zu können", bemerkt Camier, der nach dem zweiten Freien Training aber doch erkennen musste, dass er nicht fit genug ist. Der Brite wird beim restlichen Wochenende von Jason O'Halloran ersetzt.

Nächster Artikel
Superbike-WM 2018 Imola: TV-Übertragung & Livestream

Vorheriger Artikel

Superbike-WM 2018 Imola: TV-Übertragung & Livestream

Nächster Artikel

Nicky Hayden: Ausstellung in Imola, Statue in Owensboro

Nicky Hayden: Ausstellung in Imola, Statue in Owensboro
Kommentare laden