Superbike-WM
Superbike-WM
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Details anzeigen:

WSBK Jerez Lauf 2: Michael van der Mark gewinnt, Alvaro Bautista stürzt

geteilte inhalte
kommentare
WSBK Jerez Lauf 2: Michael van der Mark gewinnt, Alvaro Bautista stürzt
Autor:
09.06.2019, 12:38

Yamaha feiert in einem dramatischen Rennen den ersten Saisonsieg - Alvaro Bautista stürzt in Runde zwei - Marco Melandri bringt Chaz Davies zu Sturz

Yamaha-Pilot Michael van der Mark hat sich beim zweiten Hauptrennen in Jerez seinen ersten Saisonsieg gesichert. In einem dramatischen Rennen setzte sich der Niederländer gegen Weltmeister Jonathan Rea (Kawasaki) durch. Das Rennen wurde nach einem Sturz vorzeitig abgebrochen. Gewertet wurden die letzten Sektorzeiten. Platz drei ging an Puccetti-Pilot Toprak Razgatlioglu (Kawasaki). WM-Leader Alvaro Bautista (Ducati) stürzte in Führung liegen.

Zum Ergebnis

WM-Leader Alvaro Bautista startete wie im Superpole-Rennen am Sonntagvormittag von der Pole-Position. Die ersten drei Startreihen wurden durch das Ergebnis des zehn Runden langen Sprintrennens bestimmt. Michael van der Mark und Marco Melandri (GRT-Yamaha) standen neben Bautista in Reihe eins, Jonathan Rea startete von Position vier aus Reihe zwei in das zweite Hauptrennen. Sandro Cortese (GRT-Yamaha) stand auf Position neun, Markus Reiterberger (BMW) hatte von Startplatz 14 ein schwieriges Rennen vor sich.

Nach dem Sprint zur ersten Kurve lag Melandri an der Spitze. Bereits nach zwei Kurven wurde Alex Lowes zum ersten Sturzopfer des Rennens. Der Yamaha-Pilot konnte das Rennen aber mit zwei Runden Rückstand fortsetzen.

Fotostrecke
Liste

2. Michael van der Mark, Pata Yamaha

2. Michael van der Mark, Pata Yamaha
1/5

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Michael van der Mark, Pata Yamaha

Michael van der Mark, Pata Yamaha
2/5

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Michael van der Mark, Pata Yamaha

Michael van der Mark, Pata Yamaha
3/5

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Bike von Michael van der Mark, Pata Yamaha

Bike von Michael van der Mark, Pata Yamaha
4/5

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Michael van der Mark, Pata Yamaha

Michael van der Mark, Pata Yamaha
5/5

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Die erste Runde hielt weitere hitzige Momente bereit. In Kurve 5 schob sich Bautista mit einem aggressiven Manöver an Melandri vorbei. Der Italiener fiel bis auf die vierte Position zurück. Jonathan Rea übernahm Platz zwei vor Michael van der Mark.

Alvaro Bautista landet in Kurve 1 im Kiesbett

Drama zu Beginn der zweiten Runde: Alvaro Bautista stürzte in Kurve 1 und leistete sich ausgerechnet vor den heimischen Fans den ersten groben Fehler der laufenden Saison. Jonathan Rea übernahm die Führung vor Michael van der Mark und Marco Melandri.

 

An der Spitze sahen die spanischen Fans ein erbittertes Duell. Rea und van der Mark wechselten mehrfach die Positionen. Dahinter übernahm Toprak Razgatlioglu die dritte Position. Der Türke geriet unter Druck von Melandri. Und auch Chaz Davies mischte mit seiner Werks-Ducati beim Kampf ums Podium mit. Der Waliser fuhr zu diesem Zeitpunkt die schnellsten Rundenzeiten.

Sandro Cortese lag nach einem Viertel der Renndistanz auf Position neun, Landsmann Markus Reiterberger fuhr auf der elften Position. Durch das Duell zwischen Rea und van der Mark kamen die Verfolger näher heran. Razgatlioglu lag nur noch eine halbe Sekunde zurück und führte eine drei Fahrer starke Gruppe an, in der sich Davies und Melandri ebenfalls Chancen auf ein Podium ausrechneten.

Marco Melandri bringt Chaz Davies zu Sturz

In Runde sechs gerieten Davies und Melandri in Kurve 5 aneinander. Die Ducati-Teamkollegen des Vorjahres kamen zu Sturz, weil Melandri einen Fahrfehler machte und in Davies' Ducati rutschte. Der Vorfall wurde von den Stewards untersucht. Nur noch 15 Fahrer waren im Rennen.

 

Razgatlioglu hatte durch den Zwischenfall nach hinten genug Luft und beobachtete das Duell zwischen Rea und van der Mark aus der ersten Reihe. Kurz vor der Rennhalbzeit zogen van der Mark und Rea das Tempo etwas an. Razgatlioglu musste abreißen lassen.

Hinter Razgatlioglu kämpfte eine Dreiergruppe um Platz vier, die aus Leon Haslam (Kawasaki), Tom Sykes (BMW) und Michael Ruben Rinaldi (Barni-Ducati) bestand. Sndro Cortese stellte den Anschluss an die Verfolgergruppe her und ging an Sykes vorbei.

Michael van der Mark bricht Jonathan Rea

An der Spitze konnte van der Mark einen kleinen Vorsprung herausfahren. Rea kämpfte, um den Anschluss an die Yamaha mit der Nummer 60 zu halten. Razgatlioglu fuhr mit 3,5 Sekunden Rückstand einsam auf Position drei.

 

Doch dahinter ging es heiß her. Michael Ruben Rinaldi ging an Leon Haslam vorbei und wenig später musste sich Haslam auch Sandro Cortese geschlagen gaben, der Platz fünf übernahm. Doch Haslam gab sich noch nicht geschlagen und konterte.

Das Rennen wurde nach einem Sturz von Honda-Pilot Ryuichi Kiyonari zwei Runden vor Rennende abgebrochen. Michael van der Mark bescherte Yamaha den ersten Saisonsieg und rundete ein sehr gutes Wochenende mit 25 Punkten für den Sieg ab. Jonathan Rea holte mit Platz zwei 20 Punkte auf Bautista auf. Toprak Razgatlioglu schaffte es ein weiteres Mal aufs Podium.

Sandro Cortese wurde als Sechster gewertet. Markus Reiterberger kassierte als Zwölfter wichtige Punkte für die Meisterschaft.

Alvaro Bautista Vorsprung in der WM schmolz von 61 auf 41 Zähler. Die WM bleibt spannend, denn mit Misano und Donington stehen zwei Strecken bevor, auf denen Jonathan Rea stark ist. Michael van der Mark festigte mit dem Sieg seinen dritten Platz in der Fahrerwertung. Nach sechs von 13 Rennwochenenden ist Sandro Cortese WM-Neunter. Landsmann Markus Reiterberger liegt auf Position 13 der Fahrerwertung.

Das nächste WSBK-Rennwochenende findet in zwei Wochen auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli statt

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
WSBK Jerez Superpole-Rennen: Bautista dominiert, zwei Yamahas in den Top 3

Vorheriger Artikel

WSBK Jerez Superpole-Rennen: Bautista dominiert, zwei Yamahas in den Top 3

Nächster Artikel

WSBK Jerez: Yamaha holt mit der verbesserten R1 den ersten Saisonsieg

WSBK Jerez: Yamaha holt mit der verbesserten R1 den ersten Saisonsieg
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Event Jerez
Subevent 2. Rennen
Autor Sebastian Fränzschky