Superbike-WM
Superbike-WM
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Details anzeigen:

WSBK Jerez: Sandro Cortese duelliert sich mit Leon Haslam und fährt in die Top 6

geteilte inhalte
kommentare
WSBK Jerez: Sandro Cortese duelliert sich mit Leon Haslam und fährt in die Top 6
Autor:
09.06.2019, 15:53

Starke Vorstellung in Jerez: Yamaha-Pilot Sandro Cortese zeigt ein kampfstarkes Rennen, holt ein Top-6-Finish und lernt einige Lektionen dazu

GRT-Yamaha-Pilot Sandro Cortese zeigte am Sonntag in Jerez zwei ordentliche Rennen. Im Superpole-Rennen fuhr er als Neunter in die Punkteränge. Am Nachmittag profitierte der Deutsche von den Ausfällen vor ihm und kam als Sechster ins Ziel. Er kämpfte mit Kawasaki-Werkspilot Leon Haslam und Ducati-Pilot Michael Ruben Rinaldi um Platz vier, zog aber den Kürzeren.

"Ich bin heute zwei gute Rennen gefahren", bilanziert Cortese. "Das Superpole-Rennen am Vormittag war echt okay und im zweiten Lauf am Nachmittag war es ein richtig harter Kampf mit Topfahrern wie Leon Haslam und Tom Sykes."

Fotostrecke
Liste

Sandro Cortese, GRT Yamaha WorldSBK

Sandro Cortese, GRT Yamaha WorldSBK
1/5

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Sandro Cortese, GRT Yamaha WorldSBK

Sandro Cortese, GRT Yamaha WorldSBK
2/5

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Sandro Cortese, GRT Yamaha WorldSBK, Leandro Mercado, Orelac Racing Team, Loris Baz, Althea Racing

Sandro Cortese, GRT Yamaha WorldSBK, Leandro Mercado, Orelac Racing Team, Loris Baz, Althea Racing
3/5

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Sandro Cortese, GRT Yamaha WorldSBK

Sandro Cortese, GRT Yamaha WorldSBK
4/5

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Sandro Cortese, GRT Yamaha WorldSBK

Sandro Cortese, GRT Yamaha WorldSBK
5/5

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

"Auf der einen Seite kann ich mit Platz sechs sehr glücklich sein. Es bedeutet mein bislang bestes Ergebnis in diesem Jahr. Andererseits war mein Motorrad noch nicht so weit, um mit der Spitze mithalten zu können", bemerkt der Supersport-Champion.

"Das ist aber ein normaler Lernprozess, den das Team und ich durchmachen müssen", erklärt Cortese. "Natürlich ist das Niveau ganz vorne ein gutes Stück höher, sowie auch die Gangart ungleich härter ist. In dieser Hinsicht muss am Motorrad noch einiges angepasst werden. Doch wir haben heute vieles verstanden, was wir am Set-up ändern müssen."

"Das Team super gearbeitet. Diese Tatsache wird auch mit drei Top-10-Platzierungen unterstrichen. Wir befinden uns daher auf den richtigen Weg und ich freue mich schon auf das nächste Rennen in Misano", so der Yamaha-Pilot.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
WSBK Jerez: Bautista-Sturz zeigt laut Rea, "dass er kein Übermensch ist"

Vorheriger Artikel

WSBK Jerez: Bautista-Sturz zeigt laut Rea, "dass er kein Übermensch ist"

Nächster Artikel

WSBK Jerez: Ausfall ist "neue Erfahrung" für WM-Leader Alvaro Bautista

WSBK Jerez: Ausfall ist "neue Erfahrung" für WM-Leader Alvaro Bautista
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Event Jerez
Autor Sebastian Fränzschky