Superbike-WM
Superbike-WM
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Details anzeigen:

WSBK-Test Portimao: Kawasaki vor Yamaha und Ducati, BMW in den Top 6

geteilte inhalte
kommentare
WSBK-Test Portimao: Kawasaki vor Yamaha und Ducati, BMW in den Top 6
28.01.2019, 17:53

Jonathan Rea demütigt seine Gegner erneut und fährt auf Superpole-Niveau- BMW-Pilot Tom Sykes lässt einige bekannte Namen hinter sich - Ducati mit Problemen

Kawasaki-Pilot Jonathan Rea hat auch den Test in Portimao mit einer Bestzeit beendet. Knapp eine Sekunde nahm der Titelverteidiger seinen Verfolgern ab. Wie in Jerez war Yamaha-Pilot Alex Lowes erster Verfolger von Rea. Doch mit 0,959 Sekunden Rückstand war die Lücke besorgniserregend groß.

Rea führte die Wertung an, als er kurz vor Testende noch einmal einen Angriff startete und als einziger Fahrer eine 1:40er-Zeit fuhr. Die Uhr blieb bei 1:40.855 Minuten stehen. Damit fuhr er in etwas auf dem Niveau der Superpole 2018, die bei deutlich besseren Bedingungen stattfand. Für die Konkurrenz war Reas Testbestzeit ein weiteres Alarmzeichen. Aktuell können weder Yamaha noch Ducati etwas entgegensetzen.

 

Yamaha scheint momentan erster Verfolger von Kawasaki zu sein. Alex Lowes bestätigte seine gute Form aus Jerez und beendete auch den zweiten Vorsaisontest auf Position zwei. Er war 0,120 Sekunden schneller als Ducati-Pilot Alvaro Bautista, der mit Platz drei das ansonsten schwache Ducati-Ergebnis kaschierte.

Ducati-Teamkollege Chaz Davies fand sich am finalen Testtag auf europäischem Boden nur auf Platz elf wieder. Mehr als zweieinhalb Sekunden fehlten dem Vizeweltmeister auf Reas Zeit. Die Rückenprobleme scheinen Davies weiterhin Schwierigkeiten zu bereiten. Zudem klagten die Ducati-Piloten über Abstimmungsprobleme auf der mittlerweile sehr welligen Piste in Portugal. Auch Barni-Pilot Michael Ruben Rinaldi und Go-Eleven-Pilot Eugene Laverty blieben mit ihren Ducatis in Portimao hinter den hohen Erwartungen und verloren etwa drei Sekunden auf die Bestzeit.

 

Im Lager von Yamaha konnte Lowes glänzen. Teamkollege Michael van der Mark landete auf Platz fünf. Das GRT-Duo Sandro Cortese und Marco Melandri fuhr beinahe zeitgleich und landete auf den Positionen sieben und acht.

Für eine Erfolgsmeldung im Lager von BMW sorgte Tom Sykes, der mit seiner S1000RR zwischenzeitlich auf Position drei geführt wurde. Schlussendlich behauptete sich der Weltmeister von 2013 auf der sechsten Position. Zu Platz zwei fehlten Sykes nur vier Zehntelsekunden.

Fotostrecke
Liste

Tom Sykes, Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team

Tom Sykes, Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team
1/4

Foto: : BMW Motorsport

Tom Sykes, Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team

Tom Sykes, Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team
2/4

Foto: : BMW Motorsport

Tom Sykes, BMW Motorrad WorldSBK Team

Tom Sykes, BMW Motorrad WorldSBK Team
3/4

Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team

Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team
4/4

Markus Reiterberger beendete den Test in Portimao mit 2,291 Sekunden Rückstand auf Position zehn. Der Obinger war am Montag neun Zehntelsekunden langsamer als Teamkollege Sykes.

Der finale Test vor dem Saisonstart findet in der Woche vor dem Rennwochenende auf Phillip Island (Australien) statt. Der Auftakt in die neue Saison erfolgt vom 22. bis zum 24. Februar.

Die Testzeiten aus Portimao (Montag):

1. Jonathan Rea (Kawasaki) - 1:40.855 Minuten
2. Alex Lowes (Yamaha) +0,959 Sekunden
3. Alvaro Bautista (Ducati) +1,079
4. Leon Haslam (Kawasaki) +1,289
5. Michael van der Mark (Yamaha) +1,336
6. Tom Sykes (BMW) +1,391
7. Sandro Cortese (GRT-Yamaha) +1,614
8. Marco Melandri (GRT-Yamaha) +1,652
9. Toprak Razgatlioglu (Puccetti-Kawasaki) +1,682
10. Markus Reiterberger (BMW) +2,291
11. Chaz Davies (Ducati) +2,506
12. Michael Ruben Rinaldi (Barni-Ducati) +2,979
13. Eugene Laverty (Go-Eleven-Ducati) +3,095
14. Alessandro Delbianco (Althee-Mie-Honda) +4,030

Die Testzeiten aus Portimao (Sonntag):

1. Jonathan Rea (Kawasaki) - 1:42.195 Minuten
2. Alex Lowes (Yamaha) +0,419 Sekunden
3. Alvaro Bautista (Ducati) +0,487
4. Toprak Razgatlioglu (Puccetti-Kawasaki) +0,492
5. Tom Sykes (BMW) +0,613
6. Leon Haslam (Kawasaki) +0,625
7. Michael van der Mark (Yamaha) +0,677
8. Marco Melandri (GRT-Yamaha) +0,838
9. Markus Reiterberger (BMW) +1,487
10. Chaz Davies (Ducati) +1,502
11. Sandro Cortese (GRT-Yamaha) +1.652
12. Eugene Laverty (Go-Eleven-Ducati) +2.005
13. Michael Ruben Rinaldi (Barni-Ducati) +2.468
14. Alessandro Delbianco (Althee-Mie-Honda) +3.537

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Ducati: Werden Chaz Davies' Rückenleiden zu einem ernsten Problem?

Vorheriger Artikel

Ducati: Werden Chaz Davies' Rückenleiden zu einem ernsten Problem?

Nächster Artikel

Markus Reiterberger: Optimismus am Sonntag, Ernüchterung am Montag

Markus Reiterberger: Optimismus am Sonntag, Ernüchterung am Montag
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM