Yamaha steigt noch in diesem Jahr in die Testarbeit ein

Noch in diesem Jahr beginnt Yamaha mit den Vorbereitungen auf das Comeback in die Superbike-WM und zeigt die neue Maschine schon im November erstmals der Öffentlichkeit.

„Die exakten Daten müssen noch bestätigt werden, aber jeder wird um den 3. und 4. November im Süden Spaniens einen ersten Blick auf das neue Bike werfen können“, sagt Andrea Dosoli, Rennsport-Leiter bei Yamaha Europa.

Das Programm für die Wintertests sei bereits definiert. „Zunächst“, so Dosoli weiter, „wird man uns mit der Winter-Lackierung sehen. Und Anfang 2016 präsentieren wir dann unser neues Design.“

In jedem Fall will die japanische Marke ab der Superbike-WM-Saison 2016 an frühere Erfolge anknüpfen. „Wir haben uns 2011 mit einem Doppelsieg aus der Meisterschaft verabschiedet“, sagt Dosoli. Mit einem solchen Ergebnis sei bei der Rückkehr allerdings nicht zu rechnen.

„Wir wissen, dass es hart wird. Wir erwarten nicht die gleiche Leistung von Beginn an, aber wir wollen ehrlich mit uns selbst sein und die Leistung Schritt für Schritt verbessern“, erklärt Dosoli. „Es gilt, den Rückstand auf unsere Konkurrenten in der zweiten Saisonhälfte zu verringern.“

Als Fahrer stehen dem neuen Yamaha-Werksteam in der Comeback-Saison 2016 die beiden Routiniers Sylvain Guintoli und Alex Lowes zur Verfügung. Das hatte Yamaha schon bei der Ankündigung des Comebacks verkündet.

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Superbike-WM
Fahrer Sylvain Guintoli , Alex Lowes
Artikelsorte News