B-Probe positiv: Dopingsünder Anthony West droht das Ende seiner Karriere

geteilte inhalte
kommentare
B-Probe positiv: Dopingsünder Anthony West droht das Ende seiner Karriere
Autor: Sebastian Fränzschky
03.11.2018, 08:07

Seit Mitte September ist Dopingsünder Anthony West gesperrt – Nach dem Ergebnis der B-Probe gibt es wenig Hoffnung, dass der Australier noch einmal fahren darf

Die WM-Karriere von Anthony West steht vor dem Aus. Nach der positiven Dopingprobe beim Rennwochenende in Misano wurde das Ergebnis bei der B-Probe bestätigt. Somit bleibt West weiterhin gesperrt und darf bei keinem Rennen teilnehmen.

Anfang Juli musste West beim Supersport-WM-Rennwochenende in Misano eine Urinprobe abgeben. Es stellte sich heraus, dass West eine illegale Substanz eingenommen hatte. Mitte September wurde der 37-jährige Australier gesperrt und durfte ab Portimao nicht mehr an den Start gehen.

Es war nicht der erste Zwischenfall dieser Art. Bereits zu seinen Moto2-WM-Zeiten wurde West positiv getestet und musste eine Sperre abbüßen. West beteuerte zwar damals wie heute, unschuldig zu sein, doch das Reglement ist eindeutig.

"Es ist die Verantwortung des Fahrers, sicherzustellen, dass keine unerlaubten Substanzen in den Körper gelangen", heißt es in einer Stellungnahme der FIM. "Die B-Probe bestätigte das Ergebnis der A-Probe", so die Verantwortlichen des Motorrad-Weltverbandes. "Bisher hat Herr West noch nicht erklärt, wie die verbotene Substanz in seinen Körper gelangte."

Nächster Artikel
Supersport-WM: Thomas Gradinger zeigt beeindruckende Entwicklung

Vorheriger Artikel

Supersport-WM: Thomas Gradinger zeigt beeindruckende Entwicklung

Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Supersport
Fahrer Anthony West
Autor Sebastian Fränzschky