"Keine reine Männerwelt": MotoGP-Stars loben Ana Carrasco

geteilte inhalte
kommentare
Autor: Gerald Dirnbeck
04.10.2018, 11:57

Valentino Rossi, Marc Marquez und Co. sind beeindruckt von Ana Carrascos Weltmeistertitel. Aber könnte sie es auch eines Tages in die MotoGP schaffen?

Mit dem Gewinn der Supersport-300-Weltmeisterschaft schrieb Ana Carrasco Geschichte. Als erste Frau gewann die Spanierin einen Weltmeistertitel im Motorradrennsport. Die Nachricht über ihren großen Erfolg schlug international Wellen. Über Nacht stand die 21-Jährige im Rampenlicht. "Das ist ein toller Erfolg", lobt MotoGP-Superstar Valentino Rossi, "denn es ist nicht nur ein Rennsieg, sondern ein Weltmeistertitel. Das heißt, dass sie die ganze Saison stark sein kann."

Die Rennsportszene hat ihren Erfolg genau beobachtet, und auch die MotoGP-Stars zollen Carrasco Tribut. "Dass sie Spanierin ist, macht mich noch glücklicher", lacht Weltmeister Marc Marquez und fügt ernsthaft hinzu: "Ich habe mich sehr gefreut. Das ist auch wichtig für den Motorradsport. Laia Sanz hat schon viel gezeigt. Jetzt hat Ana bewiesen, dass es keine Männerwelt ist und auch Frauen mit einem Motorrad sehr schnell sein können. Es geht nicht nur um die Physis, sondern auch um Talent und Mentalität."

Die von Marquez angesprochene Laia Sanz ist im Offroad-Motorradsport sehr erfolgreich. 2015 fuhr sie bei der Rallye Dakar als erste Frau in die Top 10 der Gesamtwertung. Nun hat Carrasco auf der Rundstrecke gezeigt, dass Frauen Rennen und Meistertitel gewinnen können. Neben Carrasco bestritt auch Maria Herrera die Supersport-300-WM. Sie beendete die Saison auf WM-Platz 13. Rang vier beim Finale in Magny-Cours war ihr bestes Einzelergebnis.

Marquez und Rossi: Carrasco muss jetzt nächsten Schritt machen

In der Moto3-WM konnten sich Carrasco und Herrera nicht etablieren und mussten diese Meisterschaft wieder verlassen. Wie viel ist Carrascos WM-Titel Wert? Ist es der Startschuss für eine künftige MotoGP-Karriere? "Man weiß das nie", meint Marquez. "Sie hat in einer kleineren Kategorie gewonnen. Nun muss sie den nächsten Schritt machen. Das wären eigentlich die Supersport-WM oder die Moto2. Man sollte sie jetzt nicht zu sehr unter Druck setzen."

 

Foto:

Auch Rossi meint, dass Carrasco im nächsten Jahr den nächsten Schritt machen sollte: "Von der Supersport-300-Serie bis zur MotoGP ist es ein weiter Weg – egal ob man ein Mann oder eine Frau ist. Wenn man eine Meisterschaft gewinnt, dann ist es wichtig, dass man sich für die nächste Saison weiterentwickelt und mit einem schnelleren Motorrad in einer höheren Klasse fährt. Moto2 oder die 600er-Klasse. Dann wird man sehen, ob sie auch auf dem nächsten Level konkurrenzfähig ist."

Ob sie 2019 im Supersport-Team von David Salom fahren wird, ist derzeit offen. Kawasaki würde einen Verbleib in der Supersport-300-Serie begrüßen. "Wir wollen natürlich, dass Ana bei uns bei Kawasaki bleibt und idealerweise in Davids Team", sagt Steve Guttridge, der Kawasaki-Motorsportchef für Europa. "Wir arbeiten als Familie zusammen und wollen sie in ihrer Karriere unterstützen. Es ist am Ende natürlich auch ihre Entscheidung. Im Idealfall würden wir uns wünschen, dass sie versucht, ihren Weltmeistertitel zu verteidigen."

Auf alle Fälle schrieb sich Carrasco mit ihrem großen Erfolg in die Geschichtsbücher ein. Es bleibt abzuwarten, ob in den nächsten Jahren mehr junge Frauen den Weg in internationale Motorradserien schaffen. Die nahe Zukunft wird ebenfalls zeigen, ob sie sich auch in höheren Klassen etablieren kann. "Ich hoffe", sagt Rossi über ihren Titelgewinnen, "dass es für ihre künftige Karriere wichtig ist, damit sich gute Gelegenheiten ergeben. Auch für Frauen im Motorradrennsport ist ihr Erfolg gut, denn dadurch kommen vielleicht weitere Frauen in den Rennsport."

Mehr zum Thema:

Nächster Supersport Artikel
Führung verteidigt: Sandro Cortese weiter auf dem Weg zum WM-Titel

Vorheriger Artikel

Führung verteidigt: Sandro Cortese weiter auf dem Weg zum WM-Titel

Nächster Artikel

Weltmeisterin Ana Carrasco: Könnte auch in der Moto3 gewinnen, wenn ...

Weltmeisterin Ana Carrasco: Könnte auch in der Moto3 gewinnen, wenn ...
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Supersport
Fahrer Ana Carrasco
Autor Gerald Dirnbeck
Artikelsorte News