Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland

Supersport-WM Aragon Lauf 2: Aegerter triumphiert, Ducati auf dem Podium

Weltmeister Dominique Aegerter erkämpft sich den Sieg im zweiten Aragon-Rennen - Nicolo Bulega beschert Ducati das erste Podium mit der neuen Panigale V2

Dominique Aegerter (Yamaha) hat sich heute bei der Supersport-WM in Aragon den Sieg im zweiten Rennen gesichert. Erneut kam es zu einem Duell mit Ex-Moto2-WM-Pilot Lorenzo Baldassarri (Yamaha). Das Rennen wurde wie Lauf eins zum Rennbericht in der letzten Kurve entschieden.

Aegerter ging als Führender in die letzte Runde und wurde in der letzten Kurve von Baldassarri attackiert. Doch der Schweizer konnte kontern und kam mit 0,030 Sekunden Vorsprung über den Zielstrich. In der Meisterschaft liegen Aegerter und Baldassarri nach zwei Rennen punktgleich vorn.

"Es war ein aufregendes Rennen", kommentiert Aegerter. "Ich wollte mich an der Spitze behaupten und eine Lücke auf 'Balda' herausfahren. Doch das war nicht möglich. Er blieb mir auf den Fersen. Ich konzentrierte mich auf mich und versuchte, keine seltsamen Sachen wie gestern zu machen. Das Duell wurde erneut in der letzten Kurve entschieden, doch dieses Mal setzte ich mich durch."

Nicolo Bulega

Nicolo Bulega erkämpfte sich in der letzten Kurve den dritten Platz

Foto: Ducati

Platz drei ging an die neue Ducati Panigale V2. Ex-Moto2-WM-Pilot Nicolo Bulega profitierte von einem Ausfall von Kawasaki-Pilot Can Öncü zu Beginn der letzten Runde und duellierte sich mit Glenn van Straalen (Yamaha) um den finalen Platz auf dem Podium. Auch dieses Duell wurde in der letzten Kurve entschieden.

Bulegas dritter Platz ist das erste Podium einer der neuen Supersport-Maschinen mit mehr Hubraum. Auf Position fünf kam die bestplatzierte MV Agusta F3 800 ins Ziel. Niki Tuuli brachte den italienischen Hersteller in die Top 5. Die beste Triumph wurde von Stefano Manzi pilotiert. Der Italiener wurde trotz einer Strafe als Achter gewertet.

Patrick Hobelsberger

Patrick Hobelsberger fuhr in beiden Aragon-Rennen in die Punkte

Foto: Kallio Racing

Patrick Hobelsberger (Yamaha) beendete den zweiten Lauf auf der 13. Position. Der Deutsche Meister hatte bei der Zieldurchfahrt einen Rückstand von 23,2 Sekunden. Max Kofler (Ducati) schied nach einem Sturz aus.

Die Saison wird in zwei Wochen in Assen (Niederlande) fortgesetzt.

Mit Bildmaterial von Ten Kate Racing.

Be part of Motorsport community

Join the conversation
Vorheriger Artikel Supersport-WM Aragon Lauf 1: Aegerter nach Schrecksekunde auf Platz zwei
Nächster Artikel Supersport-300-WM Aragon: Lennox Lehmann stürmt erneut aufs Podium!

Top Comments

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Warum schreiben Sie nicht einen?

Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland