Supersport-WM in Aragon: Thomas Gradinger erstmals auf der Pole-Position

Meilenstein in der Karriere von Thomas Gradinger: Der Österreicher sichert sich beim Rennwochenende in Aragon die erste Pole-Position seiner WM-Karriere

Supersport-WM in Aragon: Thomas Gradinger erstmals auf der Pole-Position

Thomas Gradinger (Yamaha) wird beim Supersport-WM-Lauf in Aragon (Spanien) von der Pole-Position starten. Der junge Österreicher setzte sich in der Superpole am Samstagmittag gegen die anderen 24 Supersport-Piloten durch. Er umrundete den Kurs in 1:53.972 Minuten und war damit 0,119 Sekunden schneller als Yamaha-Markenkollege Federico Caricasulo.

Thomas Gradinger, NRT
Thomas Gradinger, NRT
1/6

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Thomas Gradinger, NRT
Thomas Gradinger, NRT
2/6

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Thomas Gradinger, NRT
Thomas Gradinger, NRT
3/6

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Thomas Gradinger, NRT
Thomas Gradinger, NRT
4/6

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Thomas Gradinger, Kallio Racing Yamaha
Thomas Gradinger, Kallio Racing Yamaha
5/6

Foto: : Yamaha

Thomas Gradinger, NRT
Thomas Gradinger, NRT
6/6

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

"Wir haben uns das gesamte Wochenende schon sehr wohlgefühlt. Wir haben sehr viel Selbstvertrauen getankt. Die Pole-Position war dennoch eine Überraschung", kommentiert Gradinger die erste WM-Pole seiner Karriere. "Ich bin zuversichtlich für das Rennen."

Randy Krummenacher (Yamaha) komplettiert beim Lauf in Aragon die erste Startreihe. WM-Leader Jules Cluzel (Yamaha) steht nur in der zweiten Reihe auf der vierten Position. Christian Stange (Honda) landete in der Superpole auf der 23. Position.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Weltmeisterin Ana Carrasco: "Es war der stressigste Winter meines Lebens"

Vorheriger Artikel

Weltmeisterin Ana Carrasco: "Es war der stressigste Winter meines Lebens"

Nächster Artikel

Motorrad verschwunden! Hector Barbera verpasst Supersport-Rennen in Aragon

Motorrad verschwunden! Hector Barbera verpasst Supersport-Rennen in Aragon
Kommentare laden