TCR Deutschland am Nürburgring: SEAT-Doppelerfolg am Sonntag

Antti Buri holt auf dem Nürburgring seinen zweiten Saisonsieg in der TCR Deutschland – Mike Halder Zweiter – Rückschlag für die Opel-Truppe.

Abwechslung in der TCR Deutschland! Wurde das Samstagsrennen auf dem Nürburgring von Tabellenführer Josh Files im Honda vor zwei Opel-Piloten gewonnen, so gab es im Sonntagsrennen einen Doppelerfolg für SEAT.

Der Finne Antti Buri aus dem Team LMS Racing feierte nach 19 Runden seinen zweiten Saisonsieg. Mit sechs Sekunden Rückstand machte Mike Halder aus dem Team von Franz Engstler das 1-2-Ergebnis für SEAT perfekt.

Tabellenführer Files brachte seinen Honda Civic auf Platz drei ins Ziel und führt damit die Meisterschaft weiter komfortabel an. Bester Volkswagen-Pilot war Benjamin Leuchter auf Platz fünf hinter Steve Kirsch (Honda; 4.).

Fotos: TCR Deutschland am Nürburgring

Für Opel verlief das zweite Rennen am Debüt-Wochenende in der TCR Deutschland dezenter. Nach dem doppelten Podestplatz vom Samstag war der 13. Platz von Jasmin Preisig das beste Ergebnis für die Truppe am Sonntag. Preisigs Markenkollegen Pierre Yves Corthals und Jordi Oriola kamen diesmal nicht ins Ziel.

Zwei Saisonstationen (Zandvoort und Hockenheim) stehen noch an.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien TCR Deutschland
Veranstaltung Nürburgring
Rennstrecke Nürburgring
Artikelsorte Rennbericht
Tags buri, nurburgring, opel, seat, tcr deutschland, tcr germany