TCR Deutschland: Opel sucht Teamkollege für Jasmin Preisig

Lubner Motorsport plant für die Saison 2017 der TCR Germany mit 3 Opel Astra TCR. Bislang sind aber einzig Jasmin Preisig und Dino Calcum bestätigt.

Lubner Motorsport aus Thüringen geht in der Saison 2017 der TCR Deutschland an den Start und wird mindestens 2 Fahrzeuge vom Typ Opel Astra TCR einsetzen. Die Schweizerin Jasmin Preisig und der amiterende Renault-Clio-Champion Dino Calcum aus Deutschland sind bestätigt. Ein 3. Fahrer wird noch gesucht.

"Unser Team ist stolz, für Opel Motorsport an den Start zu gehen. Mit Jasmin Preisig und Dino Calcum sind wir sehr gut aufgestellt", sagt Lubner-Teamchef Mirko Lubner und erklärt: "Zudem haben wir einen weiteren Fahrerplatz auf einem Opel Astra TCR frei. Unser eigenes Auto, das im Finale 2016 unterwegs war, ist noch unbesetzt. Es wäre toll, wenn wir dafür noch einen Fahrer für die Saison 2017 finden können."

Fotos: Die Saison 2016 der TCR Deutschland

Für Lubner Motorsport ist die TCR Deutschland kein komplettes Neuland. Bereits in der Premierensaison 2016 nahm das Team an den Rennen auf dem Nürburgring und beim Saisonfinale in Hockenheim teil und verpasste die Punkteränge jeweils knapp. Nun soll der nächste Schritt nach vorn gelingen. "Wir sind davon überzeugt, dass wir so manchen überraschen werden", so Teamchef Lubner.

 

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien TCR Deutschland
Fahrer Jasmin Preisig
Teams Lubner Motorsport
Artikelsorte News
Tags astra, calcum, lubner, opel, preisig, tcr, tcr deutschland, tcr germany