TCR Germany: Jasmin Preisig nach Unfall im Spital

geteilte inhalte
kommentare
TCR Germany: Jasmin Preisig nach Unfall im Spital
Peter Wyss
Autor: Peter Wyss , Motorsport.com Switzerland
23.09.2017, 20:24

Die Appenzellerin verunglückte mit ihrem Opel Astra TCR im ersten Rennen von Hockenheim schwer. Die Nacht verbringt sie im Krankenhaus.

Crash: Jasmin Preisig, Lubner Motorsport, Opel Astra TCR (TV-Bild)
Schweizer Fahrer, Hockenheim
Jasmin Preisig, Lubner Motorsport, Opel Astra TCR
Jasmin Preisig, Lubner Motorsport, Opel Astra TCR
Jasmin Preisig, Lubner Motorsport, Opel Astra TCR
Jasmin Preisig, Lubner Motorsport, Opel Astra TCR
Jasmin Preisig, Lubner Motorsport, Opel Astra TCR
Jasmin Preisig, Lubner Motorsport, Opel Astra TCR
Jasmin Preisig, Lubner Motorsport, Opel Astra TCR
Jasmin Preisig, Lubner Motorsport, Opel Astra TCR
Jasmin Preisig, Lubner Motorsport, Opel Astra TCR
Jasmin Preisig, Lubner Motorsport, Opel Astra TCR
Jasmin Preisig, Lubner Motorsport, Opel Astra TCR
Jasmin Preisig, Lubner Motorsport, Opel Astra TCR
Jasmin Preisig, Lubner Motorsport, Opel Astra TCR

In der siebten Runde wurde Jasmin Preisig nach der Parabolica-Haarnadel beim Beschleunigen abgedrängt. Darauf verlor sie die Kontrolle über ihren Opel Astra TCR und prallte zuerst heftig seitlich, danach frontal in die Leitplanken.

 

Verursacher des Unfalls war der Profi Jaap van Lagen, der mit seinem Audi RS3 LMS kurz durch Gras gefahren war und dann zurück auf die Piste vor, wo er den Opel am Heck touchierte. Die 25-Jährige befand sich in einer Kampfgruppe um einen Mittelfeldplatz. 

 

Das Rennen wurde zuerst per Safety Car neutralisiert und dann abgebrochen, um die unglückliche Schweizerin sicher auf ihrem Wrack bergen zu können. Da sie über Nackenschmerzen klagte, wurde sie ins Krankenhaus transportiert. Dort wurden zum Glück ausser Prellungen keine Verletzungen festgestellt, doch verbringt sie die Nacht unter ärztlicher Beobachtung. 

Der Opel Astra TCR, der im Besitz der Familie Preisig ist (Garage in Schwellbrunn AR), erlitt zwar einen enormen Frontschaden und Beschädigungen im Heckbereich. Mit grossem Aufwand dürfte er aber bis zur Saison 2018 wieder zu reparieren sein.

Bei Abbruch des Rennens mit Wertung nach neun Runden lag der von der Poleposition gestartete Österreicher Harald Proczyk in einem weiteren Opel Astra TCR vorne. Zweiter wurde der Deutsche Mike Halder auf dem Seat Leon TCR von Wolf Power Racing aus dem Kanton Schwyz. 

 

Bestklassierter Schweizer war Kris Richard auf einem Honda Civic TCR als Achter. Eine Woche zuvor eroberte der Berner auf dem Sachsenring als Dritter seinen ersten Podestplatz in der TCR Germany. Sein Teamkollege Josh Files (GB) von Target Competition steht vor dem Finallauf vom Sonntag wie 2016 als Meister fest. 

Am Abend versammelte sich ein Grossteil der vielen Schweizer Fahrer in Hockenheim (GT Masters, TCR, Renault Clio Central Europe und Formel 4) zu einem Fototermin. Dabei richteten sie mit einem Plakat ihre Genesungswünsche an Jasmin Preisig aus. Wir schliessen uns an. 

 

 

Nächster Artikel
TCR Deutschland 2017: Josh Files verteidigt Titel

Vorheriger Artikel

TCR Deutschland 2017: Josh Files verteidigt Titel

Nächster Artikel

Bundesliga-Profi Max Kruse gründet TCR-Rennstall

Bundesliga-Profi Max Kruse gründet TCR-Rennstall
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie TCR Deutschland
Event Hockenheim
Subevent Rennen, Samstag
Ort Hockenheimring
Fahrer Jasmin Preisig
Teams Lubner Motorsport
Autor Peter Wyss
Artikelsorte News