TCR Germany Spielberg: Tabellenführer Halder im ersten Training vorn

Honda-Pilot Mike Halder fährt auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg die erste Bestzeit - Gaststarter Gabriele Tarquini schießt sich mit Rang zwei ein

TCR Germany Spielberg: Tabellenführer Halder im ersten Training vorn

Der Tabellenführer gibt das Tempo vor: Mike Halder hat auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg (Österreich) zum Auftakt des dritten Rennwochenendes der TCR Germany die schnellste Runde im Auftakttraining gefahren.

Im Honda Civic TCR sorgte Halder bei guten Bedingungen mit Sonnenschein mit 1:37,808 Minuten für die Bestzeit. Gabriele Tarquini, WTCR-Champion und Gaststarter an diesem Wochenende, war im Hyundai i30 N TCR mit knapp zwei Zehntelsekunden Rückstand Zweiter. Honda-Pilot Bradley Burns aus Großbritannien, der aktuell die Honda-Junior-Challenge anführt, belegte Rang drei.

Der Österreicher Harald Proczyk fuhr bei seinem Heimspiel im Hyundai zunächst auf Rang fünf, Teamkollege Lukas Niedertscheider belegte den neunten Rang. Antti Buri aus Finnland, der im Audi RS3 LMS beide Sonntagsrennen der Saison 2019 [Oschersleben und Most] gewonnen hat, war in der ersten Session Siebter. Für den Tabellenzweiten Max Hesse reichte es im Hyundai nur zu Rang 16.

Mit Bildmaterial von ADAC Motorsport.

geteilte inhalte
kommentare
Heimspiel für die Champions: TCR Germany gastiert in Österreich
Vorheriger Artikel

Heimspiel für die Champions: TCR Germany gastiert in Österreich

Nächster Artikel

TCR Germany Spielberg: Volkswagen-Fahrer Cheah fährt Tagesbestzeit

TCR Germany Spielberg: Volkswagen-Fahrer Cheah fährt Tagesbestzeit
Kommentare laden