Die ASS TCR Swiss Trophy ist Realität: Format und Kalender veröffentlicht

Die Series von Marcello Lotti gegründete Serie wächst weiter: Nun hat auch die Schweiz eine internationale TCR-Meisterschaft. Europäische Piloten gehen ab dem 29. April in Imola auf Punktejagd.

Die TCR Series expandiert weiter. Mit der Schweizer Meisterschaft hat sich die Zahl der nationalen Meisterschaften in der von Marcello Lotti ins Leben gerufenen Kategorie auf elf erhöht.

 

Ermöglicht wurde die Gründung der ASS TCR Swiss Trophy, eine von Auto Sport Schweiz und der TCR-Serie organisierte Meisterschaft, in erster Linie dank der Unterstützung durch diverse lokale Förderer.

Die Meisterschaft wird fünf Läufe umfassen. Wer daran teilnehmen will, muss sich für die gesamte TCR-Saison anmelden und in mindestens zwei der fünf Rennen in die Punkteränge fahren, um überhaupt klassiert zu werden. Das schlechteste Saisonergebnis wird gestrichen.

Die Meisterschaft wird im Rahmen anderer nationaler und internationaler TCR-Meisterschaften ausgetragen, wobei die Schweizer Trophy bei jeder Veranstaltung jeweils das Reglement der veranstaltenden Meisterschaft übernehmen wird.

Lanciert wird die ASS TCR Swiss Trophy am 29. April im Rahmen der TCR Italy im Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Imola, bevor am 21. Mai die TCR Europe und die TCR Benelux den zweiten Saisonlauf in Zandvoort veranstalten.

 

Der Red Bull Ring und die ADAC TCR Germany bilden im Juni die Bühne für den dritten Lauf, während das vorletzte Rennen im August in Assen ausgetragen wird. Der Vorhang schlussendlich fällt am 23. September im Speed-Tempel von Monza.

Der Kalender der ASS TCR Swiss Trophy:

29. April: Imola (TCR Italy)

21. Mai: Zandvoort (TCR Europe und TCR Benelux)

10. Juni: Red Bull Ring (ADAC TCR Germany)

19. August: Assen (TCR Europe und TCR Benelux)

23. September: Monza (TCR Europe)



Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien TCR , TCR Swiss Trophy
Artikelsorte News
Tags ass, schweiz, tcr