Superbike-WM
28 Feb.
-
01 März
Event beendet
08 Mai
-
10 Mai
Nächster Event in
33 Tagen
WEC
22 Feb.
-
23 Feb.
Event beendet
13 Aug.
-
15 Aug.
Nächster Event in
130 Tagen
Formel E
27 Feb.
-
29 Feb.
Event beendet
R
Berlin
20 Juni
-
21 Juni
Nächster Event in
76 Tagen
eSports
14 März
-
14 März
Event beendet
Rallye-WM
12 März
-
15 März
Event beendet
R
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
102 Tagen
NASCAR Cup
06 März
-
08 März
Event beendet
R
Martinsville
07 Mai
-
09 Mai
Nächster Event in
32 Tagen
Formel 1
11 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
67 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
81 Tagen
IndyCar
R
Detroit
29 Mai
-
31 Mai
Nächster Event in
54 Tagen
R
Fort Worth
04 Juni
-
06 Juni
Nächster Event in
60 Tagen
MotoGP
28 Mai
-
31 Mai
Nächster Event in
53 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
60 Tagen
Details anzeigen:

TCR-Comeback: Alfa Romeo mit rundum erneuerter Giulietta in Knallrot

geteilte inhalte
kommentare
TCR-Comeback: Alfa Romeo mit rundum erneuerter Giulietta in Knallrot
Autor:
01.06.2016, 14:16

Nach einer kurzen Auszeit kehrt Alfa Romeo an diesem Wochenende in die TCR International Series zurück und setzt erstmals zwei Giulietta-Fahrzeuge ein – in Knallrot.

Michela Cerruti, Mulsanne Racing, Alfa Romeo Giulietta TCR
Michela Cerruti, Mulsanne Racing, Alfa Romeo Giulietta TCR
Michela Cerruti, Mulsanne Racing, Alfa Romeo Giulietta TCR
Michela Cerruti, Mulsanne Racing, Alfa Romeo Giulietta TCR
Michela Cerruti, Mulsanne Racing, Alfa Romeo Giulietta TCR
Michela Cerruti, Mulsanne Racing, Alfa Romeo Giulietta TCR

In eben dieser Farbgebung haben die beiden Einsatzpiloten Michela Cerruti und Petr Fulin zuletzt auch in Italien getestet, um sich auf das Rennwochenende am Salzburgring vorzubereiten.

 

„Das Team hat an der Verbesserung der Leistung, der Aerodynamik und des Handlings gearbeitet“, sagt Cerruti. Das Auto habe unter anderem einen neuen Frontsplitter und größere Kühleröffnungen erhalten. Zudem sei die Vorderradaufhängung überarbeitet worden.

Bildergalerie: Alfa Romeo Giulietta TCR

Die Veränderungen sind offenbar spürbar: „Beim Test war das Auto auf Anhieb schneller und auch zuverlässiger“, sagt Cerruti. „Wie sehr wir uns gesteigert haben, sehen wir aber erst, wenn wir uns dem Wettbewerb stellen. Doch ich bin vorsichtig optimistisch.“

Nächster Artikel
TCR in Imola: Siege für Comini und Grachev

Vorheriger Artikel

TCR in Imola: Siege für Comini und Grachev

Nächster Artikel

TCR in Oschersleben: Jetzt Tickets sichern für das Tourenwagen-Spektakel des Jahres!

TCR in Oschersleben: Jetzt Tickets sichern für das Tourenwagen-Spektakel des Jahres!
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie TCR
Fahrer Michela Cerruti , Petr Fulin
Teams Romeo Ferraris
Autor Stefan Ehlen