Switzerland
Team

Equipe Bernoise

Filter:

Rennserie Fahrer Team Event Ort Artikelsorte Datum
34 Artikel
Alle Filter löschen
Equipe Bernoise
Rennserie
Inhalte laden ...
Fahrer
Inhalte laden ...
Team
Inhalte laden ...
Event
Inhalte laden ...
Ort
Inhalte laden ...
Artikelsorte
Inhalte laden ...
Datum

Aktuelle News über Equipe Bernoise

Raster
Liste

Oberhallau: Berguerand lässt Steiner keine Chance

Eric Berguerand hat mit dem Tagessieg in Oberhallau, dem fünften in diesem Jahr, einen grossen Schritt in Richtung Meistertitel gemacht.

Vorschau Oberhallau – 6. Lauf zur Schweizer Berg-Meisterschaft

Für die Schweizer Bergrennfahrer geht es Schlag auf Schlag weiter. Am Wochenende geht es in Oberhallau im Kanton Schaffhausen mit dem sechsten Lauf zur Schweizer Bergmeisterschaft weiter.

Rekord-Festival im Jura

Bei der 76. Ausgabe des Bergrennens St.Ursanne – Les Rangiers purzelten die Rekorde gleich reihenweise. Nicht nur dank Gesamtsieger Simone Faggioli aus Italien.

Berguerand triumphiert trotz Chaos und Drama

Eric Berguerand holte sich in Ayent-Anzère den vierten Sieg im vierten Rennen und baute damit seinen Vorsprung in der Meisterschaft weiter aus. Das Rennen war geprägt von Regen und etlichen Unfällen – unter anderem dem von Erics Vater Louis Berguerand, der sich dabei eine Armverletzung zuzog.

Aus dem Duell wird ein Dreikampf

Die 44. Ausgabe des Bergrennens Ayent-Anzère steht vor der Türe. Favorit ist Eric Berguerand. Doch der kriegt es am Wochenende gleich mit zwei Gegnern zu tun.

Die erste Runde geht an Eric Berguerand

Der Walliser fahrer startete mit dem Sieg in Hemberg vor Marcel Steiner und Thomas Amweg am besten in die neue Saison der Schweizer Bergmeisterschaft.

Und schon wieder Philip Egli!

Philip Egli holte sich beim Slalom in Romont bei der fünften Veranstaltung der Saison seinen fünften Sieg. Damit hat er nun die maximale Punktzahl auf seinem Konto, genau wie Martin Bürki und Hanspeter Thöni, die ebenfalls beide seit Anfang des Jahres in ihrer jeweiligen Kategorie ungeschlagen sind.

Sieg und Rekord für Egli in Frauenfeld

Mit dem Gesamtsieg beim zweiten Lauf zur Schweizer Slalom-Meisterschaft in Frauenfeld baut Philip Egli seinen ersten Platz in der Gesamtwertung aus und wird gleichzeitig zum Rekordsieger bei dieser Veranstaltung.

Ambrì: Der Abarth-Meister heisst wieder Sylvain Burkhalter

Beim achten und letzten Slalom musste Beat Wyssen die Tabellenführung an den Jurassier abgeben. Schiedsrichter war Heinz Christen, der die Corsa-Klasse vor dem Berner für sich entschied.

Renault Classic Cup: Der Wolf biss nochmals zu

Meister Denis Wolf feierte beim finalen Slalom in Ambrì nochmals einen überlegenen Sieg. Mit dem Clio III von Schnidrig eroberte Philipp Krebs den guten zweiten Platz.

Doppelschlag des neuen OPC Challenge-Meisters

Besser geht es nicht. Thierry Kilchenmann gewann beim Slalom Ambrì auch die beiden Finalrennen. Seine Erfolgsserie ist in diesem Jahr beeindruckend und für ihn erklärbar.

Albin Mächler: "Da habe ich wirklich Glück gehabt..."

Der BMW-Pilot hätte beinahe im letzten Moment den Klassensieg und den zweiten Meisterschaftsrang verloren. Der überragende Tourenwagenfahrer beim Slalom Ambrì war aber Meister Martin Bürki....

Der Abarth-Meister steht erst in Ambrì fest

Weil Beat Wyssen beim Slalom Drognens nur eine Gegnerin in seiner Klasse hatte, wird die Entscheidung im Abarth Trofeo Slalom zwischen ihm und Sylvain Burkhalter erst am Samstag im Tessin fallen.

Les Paccots: Ein fast perfekter Tag für Romeo Nüssli

Einmal mehr zeigte der Aargauer am Steuer des Ford Escort Cosworth seine Stärke im Regen. Den Tagessieg hat er zwar knapp verpasst, dafür bringt ihn der Tourenwagensieg auf den dritten Meisterschaftsrang vor.

Renault Classic Cup: Für Krebs und Wolf ging die Rechnung auf

Der eine Berner errang am Gurnigel seinen vierten Sieg am Berg, der andere fuhr sicher zum zweiten Platz und Meistertitel im Renault Classic Cup. Nun kann der neue Champion noch etwas Neues ausprobieren...

Giuliano Piccinato übernimmt die letzte Favoritenrolle

Nach dem vollwertigen Klassensieg am Gurnigel ist der Honda-Pilot wieder der Titelfavorit, da die Renault-Piloten beim Finallauf nicht mehr starten. In Gedenken an seinen verstorbenen Bruder standen Daniel Wittwers E1-Kollegen Spalier.

Frédéric Neff steht vor dem ersten Meistertitel

Obwohl Roger Schnellmann im Mitsubishi erneut das Tourenwagen-Klassement gewann, steht der in der Gruppe InterSwiss seit Juli 2016 ungeschlagene Porsche-Pilot vor dem Titelgewinn. In Paccots darf er jedoch nicht patzen...

Renault Classic Cup: Ein Sieg nach Ansage von Philipp Krebs

Der Berner war in Oberhallau im Renault Classic Cup wie erwartet nicht zu schlagen. Nach seinem zweiten Rang kann Denis Wolf am Gurnigel vorzeitig Meister werden.

Es wird spannend im Schweizer Berg-Pokal

Zwei Rennen vor Schluss spitzt sich die Lage an der Tabellenspitze der Meisterschaft für die kleineren Tourenwagen, Rennsportwagen und die Historischen zu. Die Entscheidung wird beim Finale fallen.

Meisels Saison ist vorbei, Neff oder Schnellmann wird Meister

Der Mercedes SLK 340 des Titelverteidigers ging in Oberhallau in Flammen auf. Die beiden Gruppensieger in der IS und E1 machen den Titel in den letzten zwei Rennen unter sich aus.

St-Ursanne: Glück im Unglück für den Titelfavoriten

Nach einem Unfall im Training musste das Team um Denis Wolf seinen Renault Clio RS III über Nacht reparieren. Der junge Berner belohnte seine Leute mit dem zweiten Platz hinter Ralf Henggeler, der den ersten Saisonsieg feierte, und vor Philip Krebs.

St-Ursanne: Die Karten im Berg-Pokal werden neu gemischt

Leader Giuliano Piccinato hatte bereits einen Gegner zu wenig, was auch in Oberhallau der Fall sein wird. Nun rücken ihm die besten Fahrer aus der Interswiss und dem Renault Cup auf die Pelle.

Anzère Berg-Pokal: Die IS- und Clio-Piloten sind im Vormarsch

In der Subwertung für die hubraumkleineren und historischen Klassen führt nach drei Bergrennen weiterhin Giuliano Piccinato. Die besten Fahrer aus der Gruppe InterSwiss und dem Renault Classic Cup sind ihm jedoch auf den Fersen...

Renault Classic Cup: Zwei Berner mit unterschiedlichen Zielen

Philipp Krebs errang beim Bergrennen Ayent–Anzère den zweiten Saisonsieg, doch war Denis Wolf auch mit Platz 2 sehr zufrieden. Denn die zwei Berner Clio-Piloten sind so auf gutem Weg, ihre Saisonziele zu erreichen.

Ayent-Anzère: Alles läuft für Frédéric Neff

Der Porsche-Pilot hat als einziger Fahrer schon drei Gruppensiege auf dem Konto. Da Reto Meisels Mercedes nicht zu schlagen ist, wenn er irgendwann ins Ziel kommt, hat Roger Schnellmann schlechtere Karten.

Anzère: Ein wichtiger Tagessieg für Marcel Steiner

Der Berner nutzte Eric Berguerands Handikap mit den Reifen aus und feierte auf der Hausstrecke des Wallisers den zweiten Saisonsieg. Eine Überraschung ist auch Rang 3 von Junior Robin Faustini.

Renault Classic Cup: Denis Wolf auf den Spuren des Meisters

Der junge Berner ist auf dem besten Weg, die Nachfolge von Thomas Zürcher im privaten Clio-Markenpokal anzutreten. Die nächsten Bergrennen bringen die Entscheidung.

Berg-Pokal: Zittern bei Giuliano Piccinato

Die für die hubraumkleineren und historischen Fahrzeuge in der Schweizer Bergmeisterschaft vorbehaltene Subwertung kennt einen Favoriten. Für "Picci" ist nicht die Stärke, sondern die Anzahl der Gegner das Problem.

Abarth Trofeo: Fernduell um den Meistertitel

Beim Slalom von Romont errangen Sylvain Burkhalter und Beat Wyssen in ihren Klassen den vierten Saisonsieg. Einer wird Meister...

Berg-Pokal: Kampf um die Nachfolge von Danny Krieg

In dieser Subwertung der Schweizer Bergmeisterschaft wird es 2017 einen neuen Titelträger geben. Wir nennen den Grund und die theoretischen Favoriten.

Bergrennen Hemberg: Frühes Aus für zwei Favoriten

Roger Schnellmann gewann bei den Tourenwagen. Ronnie Bratschis ähnlich potenter Mitsubishi wurde bei einem Unfall zerstört, Reto Meisel hatte nach seiner Rekordfahrt im Mercedes technische Probleme.

Abarth Trofeo: Ein neuer Sieger schlägt den Tabellenführer

Beim vierten Slalom in Bure musste Beat Wyssen die erste Niederlage einstecken. Der Schnellste war aber Champion Sylvain Burkhalter im serienmässigen Abarth biposto.

Abarth Slalom: Der Meister meldet sich erfolgreich zurück

Wie in Interlaken war Beat Wyssen in Frauenfeld der schnellste Fahrer im Abarth Trofeo Slalom. Sylvain Burkhalter startete seine Aufholjagd in der Meisterschaft mit einem Klassensieg.

Slalom Frauenfeld: Doppelte Freude im Team des Meisters

Nach nur zwei von zehn Rennen befindet sich Titelverteidiger Martin Bürki allein an der Spitze der Schweizer Slalom-Meisterschaft. Sein Schützling Jürg Beiner feierte mit dem Lancia Delta S4 von Ianniello den ersten Tourenwagensieg.