Erinnerungen an Pau: Bizarrer Crash mit Safety-Car in China

Fast auf den Tag genau zehn Jahre nach dem Safety-Car-Unfall von Franz Engstler beim WTCC-Rennen in Pau kommt es in China zu einer vergleichbaren Szene

Erinnerungen an Pau: Bizarrer Crash mit Safety-Car in China

Ein bizarrer Unfall hat am Samstag das erste Rennen der chinesischen Tourenwagen-Meisterschaft (CTCC) in Guangdong überschattet. Während sich das Feld in der Aufwärmrunde befand, fuhr plötzlich und ohne erkennbaren Grund ein Fahrzeug der Streckensicherung auf die Bahn und zog vor die Fahrzeuge.

Davon wurde Polesetter David Zhu in seinem Senova D50 überrascht und musste hart bremsen. Zwar vermied er so eine Kollision mit dem Streckenfahrzeug, doch sein hinter ihm fahrender Teamkollege und Bruder Juan Carlo Zhu konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Er prallte zunächst in das Heck des Autos seines Bruders und anschließend in die Leitplanke. Beide Fahrzeuge konnten danach nicht mehr am Rennen teilnehmen. Weitere Hintergründe zum Unfall sind derzeit noch nicht bekannt.

 

Der Unfall erinnert stark an eine vergleichbare Szene, die sich fast genau vor zehn Jahren am 17. Mai 2009 beim Rennen der Tourenwagen-WM (WTCC) in Pau ereignet hatte. Damals war das Safety-Car unmittelbar vor dem BMW von Franz Engstler auf die Strecke gefahren und hatte damit eine Kollision ausgelöst.

Wie Franz Engstler nach zehn Jahren auf diesen kuriosen Unfall zurückblickt und warum er von der FIA und den Veranstaltern in Pau enttäuscht ist, lesen Sie am nächsten Freitag auf unserer Seite.

Mit Bildmaterial von CTCC.

geteilte inhalte
kommentare
Erfolgreiches Comeback von Yann Zimmer!

Vorheriger Artikel

Erfolgreiches Comeback von Yann Zimmer!

Nächster Artikel

Alex Fontana siegt in Wuhan und schenkt KIA den Titel

Alex Fontana siegt in Wuhan und schenkt KIA den Titel
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Tourenwagen
Autor Markus Lüttgens