Audi TT Cup: Freude bei Philip Ellis, Ärger bei Fabienne Wohlwend

geteilte inhalte
kommentare
Audi TT Cup: Freude bei Philip Ellis, Ärger bei Fabienne Wohlwend
Peter Wyss
Autor: Peter Wyss , Motorsport.com Switzerland
07.07.2017, 14:39

Beim Audi Sport TT Cup in Nürnberg eroberte der für England startende Wahlschweizer zwei weitere Podestplätze, die Yannik Brandt trotz guter Ausgangslage verpasste. Fabienne Wohlwend wurde Opfer von Feindattacken.

Audi TT Cup 2017, Norisring, Rennen 2, start
Audi TT Cup 2017, Norisring, Philip Ellis
Audi TT Cup 2017, Norisring, Philip Ellis
Audi TT Cup 2017, Norisring, Philip Ellis
Audi TT Cup 2017, Norisring, Yannik Brandt
Audi TT Cup 2017, Norisring, Yannik Brandt
Audi TT Cup 2017, Norisring, Fabienne Wohlwend
Audi TT Cup 2017, Norisring, Fabienne Wohlwend
Audi TT Cup 2017, Norisring, Fabienne Wohlwend
Audi TT Cup 2017, Norisring, Fabienne Wohlwend
Audi TT Cup 2017, Norisring, Philip Ellis

Wie die vorherigen Rennen in Hockenheim und auf dem Nürburgring verliefen die zwei Läufe auf dem Norisring in Nürnberg turbulent. Am einfachsten hatte es der Sieger Mikel Azcona aus Spanien, der zweimal von der Pole Position aus gewann. 

Auch Philip Ellis verwandelte seinen zweiten Startplatz in Rennen 1 in Rang 2. Den dritten Platz im zweiten Lauf musste er sich noch härter erkämpfen, nachdem er im Startgerangel auf P7 zurückgefallen war.  

Mit fünf Podestplätzen in fünf Rennen ist der in Zug wohnende und für England startende Wahlschweizer bisher der konstanteste Fahrer der Saison. Die Meisterschaft führt Ellis nach 5 von 14 Läufen noch mit 33 Punkten Vorsprung auf Azcona an.

Mit einem dritten Startplatz für R1 und dem zweiten für R2 war die Ausgangslage für Yannik Brandt sehr gut. Im ersten Lauf büsste der Zürcher am Start eine Position ein, die er nicht mehr wettzumachen vermochte. Mit P4 war er dennoch zufrieden. 

 

Im zweiten Lauf sorgte eine Kollision mehrerer Fahrzeuge in der ersten Kurve für ein Chaos. Brandt drehte sich und fiel so bis auf P11 zurück. Für Fabienne Wohlwend war hier das Rennen nach einem Rammstoss gleich zu Ende. 

Schon am Samstag wurde die Liechtensteinerin Opfer einer Feindberührung durch denselben Konkurrenten, was einen Dreher nach sich zog. Statt Rang 12 im Ziel wäre eine Top-8-Platzierung möglich gewesen. 

Im Zwischenklassement des Audi TT Cups 2017 rutschten Brandt und Wohlwend durch das Pech vom Sonntag um je zwei Positionen auf P6 und P12 ab.

Audi Sport TT Cup - Norisring - Ergebnisse Rennen 1 und 2

Nächster Tourenwagen Artikel
Tourenwagen-Classics: Die DTM-Helden von einst fahren wieder

Vorheriger Artikel

Tourenwagen-Classics: Die DTM-Helden von einst fahren wieder

Nächster Artikel

Tourenwagen-Classics vor Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife?

Tourenwagen-Classics vor Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Tourenwagen
Fahrer Philip Ellis , Mikel Azcona , Milan Dontje , Tommaso Mosca
Autor Peter Wyss
Artikelsorte Rennbericht