Craig Lowndes: Schlüsselbeinbruch nach Motorradunfall

V8-Supercars-Fahrer Craig Lowndes fährt in seiner Freizeit gerne Motorrad, und das ist ihm jetzt zum Verhängnis geworden. Bei einem Unfall am vergangenen Sonntag zog er sich einen Schlüsselbeinbruch und weitere kleinere Verletzungen zu.

Lowndes muss sich nun einer Operation unterziehen, was bedeutet, dass er beim 12-Stunden-Rennen von Bathurst im nächsten Monat zuschauen wird. Eigentlich hätte er für das Melbourne Performance Centre einen Audi R8 fahren sollen.

„Natürlich bin ich sehr enttäuscht, die 12 Stunden von Bathurst zu verpassen. Ich konzentriere mich jetzt aber voll darauf, wieder ganz gesund zu werden und für die V8-Saison fit zu sein“, sagte Lowndes.

Die Saison beginnt am 3. März mit dem Clipsal 500 Adelaide und der 41-Jährige will dann unbedingt wieder in seinem Auto sitzen.

Wer ersetzt Lowndes in Bathurst?

Laut Troy Russell vom Melbourne Performance Centre hat die Suche nach einem Ersatzfahrer für den Jamec-Pem Racing Audi R8 bereits begonnen.

„Wir sind natürlich enttäuscht, dass wir Craigs Talent und immense Erfahrung in diesem Februar nicht zur Verfügung haben, aber seine Gesundheit hat ganz klar Vorrang“, sagte Russell.

„Wir arbeiten daran, einen geeigneten Ersatz zu finden, mit dem wir auch extrem konkurrenzfähig sein können.“

„Wir wünschen Craig alles Gute bei seiner Genesung.“

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Supercars
Fahrer Craig Lowndes
Artikelsorte News