Die Coppa delle Alpi erreicht am Freitag St. Moritz

Morgen Freitag erreicht die Coppa delle Alpi 2019 by 1000 Miglia St. Moritz. Die Gleichmässigkeitsprüfung für Oldtimer wird auf einer Strecke, die durch Österreich, Deutschland, Italien und die Schweiz führt, ausgetragen.

Die Coppa delle Alpi erreicht am Freitag St. Moritz

Die Coppa delle Alpi, die von 1000 Miglia srl organisiert wird, umfasst rund hundert Autos der Gruppen 1 bis 6, die bis 1976 gebaut wurden. Sie legen die durch herrliche Landschaften führende Strecke in vier Etappen zurück.

Weiterlesen:

Das Feld machte sich am Mittwoch, dem 4. Dezember, in Brescia auf die erste Etappe zum Gardasee mit Ankunft in Bressanone. Auf der zweiten Etappe verlassen die Teilnehmer heute Donnerstag nach einer Fahrt durch das Herz der Dolomiten und über den Brennerpass Italien und erreichen Österreich. Nach einem Abstecher nach Innsbruck beschliessen sie ihre Fahrt in Seefeld im Tirol.

Nicht weniger als vier Länder werden morgen Freitag besucht: Nach dem Start in Österreich werden die Fahrzeuge zunächst Deutschland und danach erneut Italien besuchen, ehe sie schlussendlich in St. Moritz ankommen.

Am Samstag, dem 7. Dezember, geht es von St. Moritz nach Italien, wo die Ausgabe 2019 in Ponte di Legno abgeschlossen wird. Vor der spektakulären Kulisse des Presena-Gletschers auf 2.585 Metern Höhe im Naturpark Adamello Brenta findet schlussendlich die Preisverleihung statt.

Coppa delle Alpi, présentation

Coppa delle Alpi, présentation

 
geteilte inhalte
kommentare
15 Jahre Arosa ClassicCar
Vorheriger Artikel

15 Jahre Arosa ClassicCar

Nächster Artikel

Coronavirus-Ticker: Aktuelle Absagen in F1, MotoGP und Motorsport weltweit

Coronavirus-Ticker: Aktuelle Absagen in F1, MotoGP und Motorsport weltweit
Kommentare laden