Endlich: Erstes Statement von John Shoffner nach VLN-Crash

geteilte inhalte
kommentare
Endlich: Erstes Statement von John Shoffner nach VLN-Crash
Autor: André Wiegold
20.09.2018, 11:10

Im sechsten Lauf der VLN am Nürburgring war John Schoffner heftig in seinem Porsche abgeflogen – Jetzt spricht der Rennfahrer erstmals über den Unfall

Es waren heftige Bilder, die die Zuschauer beim sechsten Lauf der VLN am Nürburgring zu sehen bekommen haben. John Shoffner flog in seinem Porsche in die Streckenbegrenzung und überschlug sich anschließend unzählige Male. Jetzt spricht der J2-Pilot erstmals über seinen Unfall und wie es für ihn in der VLN weitergeht. Das Team hat bereits ein neues Fahrzeug gekauft und bereitet es für den ersten Einsatz vor.

 

"Manchmal geht es gar nicht darum, ob sondern wann ein Fahrer einen Unfall hat", sagt Shoffner. "Wenn man das Auto am Limit fährt, gibt es immer die Möglichkeit, dass so etwas passiert. Danach geht es einfach wieder von vorne los." Wichtig sei es, wie sich Rennfahrer mit solch einer Situation auseinandersetzen würden, sagt der VLN-Pilot. Am wichtigsten sei es, aus dem Vorfall zu lernen. "Sonst besiegt er dich", stellt Shoffner klar.

"Ich werde mir das Ganze noch einmal anschauen und analysieren, wo die Fehler passiert sind", sagt er. "Ich werde meine Lehren daraus ziehen und weitermachen –  und genau das machen wir hier." Das neue Auto stecke schon mitten in der Vorbereitung auf das nächste Rennen. "Wir werden auf die Strecke zurückkehren", gibt sich Shoffner kämpferisch.

Sowohl das Team als auch Shoffner seien glücklich, wieder am Nürburgring zu starten. Der siebte Lauf der VLN findet bereits am Samstag, den 22. September, statt. Es ist der Start in das letzte Drittel der VLN-Saison 2018 und die Entscheidungen in der Gesamtwertung und in den verschiedenen Klassen rücken immer näher. Shoffner und sein Team planen, ebenfalls wird anzugreifen – unbeeindruckt vom heftigen Crash im vergangenen Rennen.

Nächster VLN Artikel
VLN7: Falken erstmals mit 2019er-Porsche am Start

Vorheriger Artikel

VLN7: Falken erstmals mit 2019er-Porsche am Start

Nächster Artikel

VLN 2018 Lauf 7: Black Falcon siegt mit Strategie-Glück

VLN 2018 Lauf 7: Black Falcon siegt mit Strategie-Glück
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie VLN
Fahrer John Shoffner
Teams Getspeed Performance
Autor André Wiegold
Artikelsorte News