VLN
27 Juni
-
27 Juni
Event beendet
R
VLN 2
11 Juli
-
11 Juli
Nächster Event in
4 Tagen
R
VLN 3
12 Juli
-
12 Juli
Nächster Event in
5 Tagen
R
VLN 4
01 Aug.
-
01 Aug.
Nächster Event in
25 Tagen
R
VLN 5
29 Aug.
-
29 Aug.
Nächster Event in
53 Tagen
R
VLN 6
24 Okt.
-
24 Okt.
Nächster Event in
109 Tagen
R
VLN 7
07 Nov.
-
07 Nov.
Nächster Event in
123 Tagen
R
VLN 8
21 Nov.
-
21 Nov.
Nächster Event in
137 Tagen
Details anzeigen:

GT3-Stars zwischen Hoffen und Bangen

geteilte inhalte
kommentare
GT3-Stars zwischen Hoffen und Bangen
Autor:
27.05.2020, 11:17

Das Coronakonzept der Nürburgring Langstrecken-Serie (VLN) stößt bei den GT3-Spitzenfahrern auf gemischte Resonanz

Maro Engel muss lachen. "Stell' dir mal vor, es sind alle auf Slicks draußen und es fängt an zu regnen, was es ja auf der Nordschleife manchmal geben soll", grinst der Monegasse aus dem Black-Falcon-Team. "Dann schlagen wahrscheinlich einige in Box 33 in die Wand ein."

Engel befasst sich in einem Videotalk der Zeitschrift PITWALK als einer der ersten VLN-Fahrer mit jenem Konzept, das die Betreiber der VLN für den Neustart der Nordschleifenserie Ende Juni ausgearbeitet haben.

Engel diskutiert auf dem YouTube-Channel von PITWALK mit Christopher Mies, Klaus Bachler, René Rast und PITWALK-Chefredakteur Norbert Ockenga - und kommt zu dem Schluss: "Jedes Konzept ist gut, wenn es uns zurück auf die Rennstrecke bringt."

"Es wird nicht ganz so einfach sein, alles präzise umzusetzen. Dann muss man gucken, wie man das Konzept verfeinert, damit alles sauber umsetzbar wird und die Leute in Sicherheit sind. Denn wenn alle nur im Fahrerlager sind, dann wird das schon spannend."

Auch Porsche-Pilot Bachler schwankt in seiner Ersteinschätzung: "Es ist wichtig für jeden, dass es wieder anläuft. Ich habe mit meinem Team schon darüber gesprochen - es sind noch viele Punkte, die nicht ganz klar sind. Wie viele Leute dürfen mitgehen zu einem VLN-Rennen? Die Rede ist von 8 - mit Fahrern. Da muss noch vieles genau angeschaut werden."

Das findet auch Mies: "Ich kann mir das schwer vorstellen. Stell' dir mal vor, da kommen 180 Autos zusammen - ich weiß nicht, wie das funktionieren soll. Ich bin gespannt, wie das abläuft."

Auch wenn die GT3-Piloten mit dem Konzept noch fremden - alle vier Teilnehmer des YouTube-Talks von PITWALK teilen die Ansicht von Bachlers Schlusswort: "Ich bin optimistisch, dass es klappt - aber ich hoffe es auch. Denn es ist wichtig, dass es sich weiterdreht. Es ist zwar ein Kompromiss, aber alles ist besser, als keine Rennen zu fahren."

Mit Bildmaterial von Youtube/PITWALK.

Nächster Artikel
VLN-Boxenstopps: Wie viel Personal wird erlaubt?

Vorheriger Artikel

VLN-Boxenstopps: Wie viel Personal wird erlaubt?

Nächster Artikel

Digitale VLN: HTP-Winward holt ersten Mercedes-AMG-Sieg

Digitale VLN: HTP-Winward holt ersten Mercedes-AMG-Sieg
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie VLN
Autor Norbert Ockenga