Kremer Racing bringt einen modernen Porsche im Retrodesign an den Start

geteilte inhalte
kommentare
Kremer Racing bringt einen modernen Porsche im Retrodesign an den Start
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
02.03.2016, 06:00

Ungewöhnliches Projekt für die Nürburgring-Nordschleife: Kremer Racing hat einem modernen Porsche 997 den Look eines 1970er-Jahre-Rennwagens verpasst.

Kremer Racing 997 Porsche im K3 Design von 1979
Kremer Racing 997 Porsche im K3 Design von 1979
Kremer Racing 997 Porsche im K3 Design von 1979
Porsche Kremer 935

Bildergalerie: Der Kremer-Porsche im Retrodesign

Damit soll das Fahrzeug an den Kremer-Porsche 935 K3 erinnern, mit dem das Team bis in die 1980er-Jahre hinein große Erfolge feierte.

Kremer Racing bringt das in Weiß und Rot gehaltene Auto in der Gruppe H der VLN Langstrecken-Meisterschaft Nürburgring 2016 an den Start.

„Die Idee einer Kremer-Edition, die die Verbindung zwischen unserer erfolgreichsten Zeit und der Moderne schafft, beschäftigt uns schon lange“, sagt Teameigner Eberhard Baunach.

„Auf diese Weise können wir unseren Motorsport- und Straßenkunden ein einzigartiges Angebot bieten.“

Nächster VLN Artikel
Alzen-Brüder gründen neuen Rennstall und wollen VLN-Sieg 2016 mit Ford

Previous article

Alzen-Brüder gründen neuen Rennstall und wollen VLN-Sieg 2016 mit Ford

Next article

Test- und Einstellfahrten eröffnen Nordschleifen-Saison 2016

Test- und Einstellfahrten eröffnen Nordschleifen-Saison 2016
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie VLN
Teams Kremer Racing
Autor Stefan Ehlen
Artikelsorte News