Nach 10 Jahren: Das war's für den Wochenspiegel-Porsche

geteilte inhalte
kommentare
Nach 10 Jahren: Das war's für den Wochenspiegel-Porsche
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
28.10.2016, 09:15

Team Wochenspiegel und Manthey Racing werden in Zukunft nicht mehr in der VLN Langstrecken-Meisterschaft Nürburgring zusammenarbeiten.

Georg Weiss, Oliver Kainz, Jochen Krumbach, Mike Stursberg, Porsche 911 GT3 R
Georg Weiss, Oliver Kainz, Jochen Krumbach, Mike Stursberg, Porsche 911 GT3 R
#21 Wochenspiegel Team Manthey, Porsche 911 GT3 R: Georg Weiss, Oliver Kainz, Jochen Krumbach, Mike Stursberg
Georg Weiss, Oliver Kainz, Jochen Krumbach, Mike Stursberg, Porsche 911 GT3 R

Das hat Wochenspiegel-Teamchef Georg Weiss am Rande des VLN-Saisonfinals 2016 bestätigt.

"Das VLN-Saisonfinale war für uns das letzte Rennen, das wir bei Manthey Racing bestritten haben."

"Wir können auf 10 gemeinsame Jahre zurückblicken, in denen wir viele Erfolge, aber auch einige bittere Niederlagen erlebt haben. Wir haben diese Erlebnisse gemeinsam bewältigt, zusammen gelitten und gefeiert. Es war eine gute Zeit mit einer höchst vertrauensvollen Zusammenarbeit."

"Jetzt aber ist der Zeitpunkt gekommen, getrennte Wege zu gehen. Ich möchte ein anderes Projekt anschieben und noch einmal einen Neuanfang starten", sagt Weiss und fügt hinzu: "Ich trenne mich in Frieden von Manthey Racing und bedanke mich für die großartige Zusammenarbeit in den letzten 10 Jahren."

"Über das neue Wochenspiegel-Projekt werden wir zu gegebener Zeit informieren."

Nächster VLN Artikel
Fotostrecke: Die VLN-Sieger 2016

Previous article

Fotostrecke: Die VLN-Sieger 2016

Next article

VLN schreibt ab 2017 eigene TCR-Kategorie aus

VLN schreibt ab 2017 eigene TCR-Kategorie aus
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie VLN
Fahrer Georg Weiss
Teams Team Manthey
Autor Stefan Ehlen
Artikelsorte News