VLN
28 Sept.
-
28 Sept.
Event beendet
12 Okt.
-
12 Okt.
Event beendet
26 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Details anzeigen:

Startunfall bei VLN8: Thomas Gerling am Rücken operiert

geteilte inhalte
kommentare
Startunfall bei VLN8: Thomas Gerling am Rücken operiert
Autor:
16.10.2019, 11:16

Kappeler Motorsport meldet sich erstmals nach dem Startcrash bei VLN8 zu Wort: Thomas Gerling soll das Krankenhaus bald verlassen können

Gute Nachrichten rund um Thomas Gerling: Der Porsche-Pilot, der sich beim Unfall in der Startphase beim 51. Barbarossapreis verletzt hatte, ist erfolgreich operiert worden. Einem Statement von Kappeler Motorsport zufolge soll er das Krankenhaus bald verlassen können.

Gerling war in der Startphase des achten VLN-Laufs frontal in den Car-Collection-Audi #33 (Erhart/Schmidt/Spengler) gekracht. Dieser hatte sich zuvor gedreht. Der Porsche 911 GT3 MR wurde dabei schwer im Bereich des Vorderwagens beschädigt. Das Rennen wurde sofort mit der Roten Flagge unterbrochen.

Gerling schien zunächst in Ordnung zu sein und versuchte, sich aus dem Wrack zu befreien. Das funktionierte jedoch nicht wie gewünscht. Kurze Zeit später verkündete VLN-Sportleiter Michael Bork, dass sich ein Fahrer bei dem Unfall verletzt habe.

Im Statement des Teams heißt es: "Mittlerweile ist Tommy am Rücken operiert worden und wird das Spital in den nächsten Tagen verlassen können. Wir sind alle sehr froh und dankbar, dass dieser Unfall noch einigermaßen gut verlaufen ist - das war knapp!"

Die Saison ist für das Team allerdings vorbei: Kappeler Motorsport wird den Porsche nicht bis zum Saisonfinale wiederaufbauen können.

Mit Bildmaterial von smg/Stritzke.

Nächster Artikel
GetSpeed-Mercedes fuhr komplettes VLN8 mit losem Splitter

Vorheriger Artikel

GetSpeed-Mercedes fuhr komplettes VLN8 mit losem Splitter

Nächster Artikel

Sabine Schmitz kämpft weiter: Mit Fahrspaß gegen hartnäckigen Krebs

Sabine Schmitz kämpft weiter: Mit Fahrspaß gegen hartnäckigen Krebs
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie VLN
Event VLN 8
Subevent Rennen
Autor Heiko Stritzke