VLN
27 Juni
Event beendet
11 Juli
Event beendet
12 Juli
Event beendet
01 Aug.
Event beendet
R
VLN 5
29 Aug.
Nächster Event in
17 Tagen
R
VLN 6
24 Okt.
Nächster Event in
73 Tagen
R
VLN 7
07 Nov.
Nächster Event in
87 Tagen
R
VLN 8
21 Nov.
Nächster Event in
101 Tagen
Details anzeigen:

VLN 2: Frikadelli erstmals mit 2 Porsche auf der Nordschleife

geteilte inhalte
kommentare
VLN 2: Frikadelli erstmals mit 2 Porsche auf der Nordschleife
05.04.2017, 12:31

Beim 2. Rennen der VLN-Saison 2017 tritt Frikadelli Racing in Vorbereitung auf das 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife mit doppeltem Aufgebot an.

#30 Frikadelli Racing Team, Porsche 911 GT3 R: Klaus Abbelen, Andreas Ziegler, Norbert Siedler
#30 Frikadelli Racing Team, Porsche 911 GT3 R: Klaus Abbelen, Andreas Ziegler, Norbert Siedler
#30 Frikadelli Racing Team, Porsche 911 GT3 R: Klaus Abbelen, Andreas Ziegler, Norbert Siedler
#30 Frikadelli Racing Team, Porsche 911 GT3 R: Klaus Abbelen, Andreas Ziegler, Norbert Siedler
#30 Frikadelli Racing Team, Porsche 911 GT3 R: Klaus Abbelen, Andreas Ziegler, Norbert Siedler
#30 Frikadelli Racing Team, Porsche 911 GT3 R: Klaus Abbelen, Andreas Ziegler, Norbert Siedler
 Klaus Abbelen, Patrick Huisman, Norbert Siedler, Porsche 991 GT3 R

Frikadelli Racing baut sein Engagement in der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN) aus und plant beim 2. Saisonrennen am kommenden Wochenende erstmals mit dem Einsatz eines 2. Porsche 911 GT3 R in der Topkategorie SP9.

Norbert Siedler und Lucas Luhr teilen sich das Cockpit des zusätzlichen Frikadelli-Porsche, während das Stammauto mit der Startnummer 30 von Sabine Schmitz, Andreas Ziegler und Teamchef Klaus Abbelen gelenkt wird.

Bildergalerie: VLN-Saisonauftakt 2017

"Der Hintergrund, warum wir mit einem 2. 911 GT3 R als Pro-Fahrzeug für Profi-Rennfahrer planen, ist ganz klar: Wir wollen 2 Eisen im Feuer haben, um unsere Chancen in der VLN und beim 24-Stunden-Rennen zu optimieren", erläutert Abbelen und fügt hinzu: "Mit Norbert Siedler und Lucas Luhr haben wir für den 2. VLN-Lauf ein starkes Aufgebot, das auf Attacke fahren darf. Wenn alles gut läuft, streben wir ein Podiumsresultat an."

Luhr stapelt derweil tief: "Ich bin schon ein bisschen nervös, nach einigen Jahren erstmals wieder in einem Porsche zu sitzen, aber ich bin auf 911-ern groß geworden und habe meine Karriere mit diesen Sportwagen begonnen. Das ist vermutlich wie Fahrradfahren: einmal Porsche, immer Porsche. Ich freue mich schon tierisch auf die Linkskurve, die vom Grand-Prix-Kurs in Richtung Hatzenbach führt."

Beim VLN-Saisonauftakt 2017 hatte es für Abbelen/Ziegler/Siedler im #30 Friakdelli-Porsche nur zu Platz 21 gereicht.

 

Reifencheck: Ergebnis des 1. VLN-Rennens 2017 bleibt provisorisch

Vorheriger Artikel

Reifencheck: Ergebnis des 1. VLN-Rennens 2017 bleibt provisorisch

Nächster Artikel

VLN 2017: Porsche dominiert im 2. Qualifying auf der Nordschleife

VLN 2017: Porsche dominiert im 2. Qualifying auf der Nordschleife
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie VLN
Event VLN 2
Ort Nürburgring
Teams Frikadelli Racing