VLN-Debüt für KTM X-Bow GT4 und Comeback der Stuck-Brüder

Die Brüder Johannes und Ferdinand Stuck kehren auf die Nürburgring-Nordschleife zurück und sind am Debüt des KTM X-Bow GT4 in der Rennserie beteiligt.

Die Söhne von Rennlegende Hans-Joachim Stuck treten beim 9. VLN-Rennen des Jahres mit dem True Racing Team aus Österreich an – und erstmals überhaupt als Brüder-Duo ohne weitere Mitstreiter.

"Das wird eine tolle und interessante Herausforderung", meint Ferdinand Stuck und sein älterer Bruder Johannes ergänzt: "Ich freue mich unheimlich, dass wir dabei sein dürfen, wenn KTM-Kundenteams die ersten Schritte auf der Nürburgring-Nordschleife machen."

"Ich bin davon überzeugt, dass das Auto eine absolute Bereicherung für die VLN ist und dass es eine gute Performance liefern wird."

Isert Motorsport aus Deutschland ist der 2. Rennstall neben True Racing, der bei der Nordschleifen-Premiere des KTM X-Bow GT4 in der Startaufstellung vertreten ist. Am Steuer des Isert-Fahrzeugs agieren Christopher Haase und Arne Hoffmeister.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien VLN
Veranstaltung VLN 9
Rennstrecke Nürburgring
Fahrer Johannes Stuck , Christopher Haase , Arne Hoffmeister , Ferdinand Stuck
Artikelsorte News
Tags gt4, ktm, ktm x-bow gt4, nordschleife, stuck, vln