VLN
27 Juni
Event beendet
11 Juli
Event beendet
12 Juli
Event beendet
01 Aug.
Event beendet
R
VLN 5
29 Aug.
Nächster Event in
20 Tagen
R
VLN 6
24 Okt.
Nächster Event in
76 Tagen
R
VLN 7
07 Nov.
Nächster Event in
90 Tagen
R
VLN 8
21 Nov.
Nächster Event in
104 Tagen
Details anzeigen:

VLN will TCR-Klasse mit mehr Gratis-Reifen attraktiver zu machen

geteilte inhalte
kommentare
VLN will TCR-Klasse mit mehr Gratis-Reifen attraktiver zu machen
Autor:
23.02.2020, 08:43

Die VLN und Goodyear reagieren auf den möglichen Exodus der TCR-Teams in Richtung SP3T mit einem Angebot an kostenlosen Reifen

TCR-Fahrzeuge müssen in der Nürburgring Langstrecken-Serie (VLN) nicht zwangsläufig in die TCR-Klasse. Der Deutsche Motor Sport Bund (DMSB) hat einen entsprechenden Passus in der Ausschreibung 2020 einkassiert. Nun reagieren die VLN und TCR-Einheitsreifenlieferant Goodyear.

Für die TCR-Klasse hat die VLN in Zusammenarbeit mit Goodyear eine Lösung erarbeitet, die für ein stärkeres Teilnehmerfeld sorgen soll.

Jedes eingeschriebene Team oder Bewerber, das sich in der TCR-Klasse eingeschrieben hat, erhält zum Start eines jeden Rennens von Goodyear einen kostenfreien Rennreifen. Ausschlaggebend dafür ist die Aufnahme des Qualifyings. Erreicht das Team das Ziel, wird ein weiterer Rennreifen spendiert.

Die VLN beziffert die Möglichkeiten Kostenersparnisse bei den Reifen auf 5.670 Euro pro Auto, wenn ein Team alle 18 Gratis-Reifen einholt. Das heißt im Umkehrschluss, dass ein Reifen mit 315 Euro zu Buche schlägt und ein Satz mit deren 1.260.

Goodyear ist seit der VLN-Saison 2019 Einheitsreifenausrüster in der TCR-Klasse. Eigentlich hatten der Hersteller und die VLN geplant, dass alle TCR-Fahrzeuge in der für diese Fahrzeuge vorgesehenen Klasse starten müssen.

Carrie Schreiner

Mehrere TCR-Teams starteten bisher in der Klasse SP3T

Foto: VLN

Doch nachdem der DMSB nach Anfrage mehrerer Teams diese Pläne durchkreuzt hat, hat die TCR-Kategorie wieder interne Konkurrenz durch die SP3T, wo freie Reifenwahl herrscht. Somit findet sich Goodyear ungewollt in einer Konkurrenzsituation wieder.

"Ich möchte mich bei Alexander Kühn [Motorsport Produktmanager Goodyear-Dunlop Deutschland] bedanken. Goodyear investiert einen nicht unerheblichen zusätzlichen Betrag dafür, dass wir unsere TCR-Klasse stärken können", sagt Christian Stephani, der Geschäftsführer der VLN VV GmbH & Co. KG.

"Geht man von durchschnittlich sieben bis acht Startern aus, hat sich die Zahl der Freireifen, die alleine von Goodyear kommen, verdoppelt. Bei einem hoffentlich größeren Teilnehmerfeld entsprechend mehr."

Mit Bildmaterial von VLN.

Video: Glickenhaus SCG004C Shakedown mit rassigem V8-Sound

Vorheriger Artikel

Video: Glickenhaus SCG004C Shakedown mit rassigem V8-Sound

Nächster Artikel

Glickenhaus 004C beginnt 30-Stunden-Test: Schon weiter als erwartet

Glickenhaus 004C beginnt 30-Stunden-Test: Schon weiter als erwartet
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie VLN
Autor Heiko Stritzke