DTM
01 Aug.
Event beendet
R
Lausitzring
14 Aug.
Nächster Event in
6 Tagen
Superbike-WM
R
07 Aug.
SSP300: FT1 in
03 Stunden
:
08 Minuten
:
37 Sekunden
WEC
13 Aug.
Nächster Event in
5 Tagen
R
8h Bahrain
19 Nov.
Nächster Event in
103 Tagen
Formel E
06 Aug.
Event beendet
R
Berlin 3
08 Aug.
Rallycross-WM
R
20 Aug.
Nächster Event in
12 Tagen
18 Sept.
Nächster Event in
41 Tagen
Moto2
24 Juli
Event beendet
R
Brünn
07 Aug.
FT1 in
04 Stunden
:
03 Minuten
:
37 Sekunden
Moto3
24 Juli
Event beendet
R
Brünn
07 Aug.
FT2 in
06 Stunden
:
23 Minuten
:
37 Sekunden
VLN
01 Aug.
Event beendet
R
VLN 5
29 Aug.
Nächster Event in
21 Tagen
E-Sport
08 Juni
Event beendet
Rallye-WM
R
Estland
04 Sept.
Nächster Event in
27 Tagen
R
Türkei
18 Sept.
Nächster Event in
41 Tagen
NASCAR Cup
02 Aug.
Event beendet
R
Brooklyn
08 Aug.
Rennen 1 in
1 Tag
Formel 1
07 Aug.
FT1 in
05 Stunden
:
08 Minuten
:
37 Sekunden
Formel 2
R
Silverstone 2
07 Aug.
Training in
07 Stunden
:
03 Minuten
:
37 Sekunden
Formel 3
R
Silverstone 2
07 Aug.
Training in
03 Stunden
:
43 Minuten
:
37 Sekunden
IndyCar
17 Juli
Event beendet
21 Aug.
Nächster Event in
13 Tagen
24h Le Mans
12 Sept.
Nächster Event in
35 Tagen
ELMS
07 Aug.
FT1 in
05 Stunden
:
23 Minuten
:
37 Sekunden
MotoGP
24 Juli
Event beendet
07 Aug.
FT1 in
03 Stunden
:
03 Minuten
:
37 Sekunden
WTCR
11 Sept.
Nächster Event in
34 Tagen
24 Sept.
Nächster Event in
47 Tagen
Details anzeigen:

Starker vierter Platz von Fabienne Wohlwend auf dem Norisring

geteilte inhalte
kommentare
Starker vierter Platz von Fabienne Wohlwend auf dem Norisring
Autor:
, Motorsport.com Switzerland
07.07.2019, 23:59

Die Liechtensteinerin zeigte am Norisring von Beginn weg eine überzeugende Leistung und holte am Ende als Viertplatzierte wichtige Meisterschaftspunkte.

Mit dem Rennen auf dem historischen Norisring wurde die zweite Saisonhälfte der W Series eingeläutet. Nach Platz 3 beim letzten Rennen in Misano World Circuit Marco Simoncelli – ihrem ersten Podestplatz in der Serie überhaupt – kam Fabienne Wohlwend entsprechend motiviert nach Nürnberg, zumal sie zu den wenigen Piloten aus dem Fahrerfeld gehört, welche die Strecke bereits kannten.

Weiterlesen:

"Ich war hier bereits vor zwei Jahren im Audi Sport TT Cup gefahren und war von daher vor diesem Wochenende sehr zuversichtlich. Zudem gab mir der Podestplatz von Misano viel Selbstvertrauen und Motivation“, erklärte sie. 

Bereits in den freien Trainings am Freitag liess die Liechtensteinerin mit den Rängen 1 und 3 aufhorchen, und auch während des Qualifyings konnte sie sich über weite Strecken innerhalb der Top 5 halten, ehe sie sich in den chaotischen Schlussminuten, die geprägt waren durch viele Zwischenfälle, mit einer Zeit von 50.921 auf den dritten Startplatz katapultierte – rund zwei Zehntel hinter der Polesitterin Marta Garcia und lediglich drei Tausendstel vor der Viertplatzierten Gosia Rdest

 

"Nach dem positiven gestrigen Tag war ich für das Qualifying sehr zuversichtlich und motiviert“, sagte Wohlwend nach dem Qualifying. "Ich konnte mich von Runde zu Runde verbessern und landete am Ende auf P3. Ich hätte noch zwei zusätzliche Runden gebraucht, aber leider waren am Schluss in der ersten Kurve die gelben Flaggen draussen, so dass ich meine Zeit nicht mehr verbessern konnte. Aber wir haben den Speed. Ich werde versuchen, diesmal einen guten Start hinzukriegen und meine Position zu halten, um am Schluss wieder auf dem Podest zu stehen.“ 

Weiterlesen:

Waren die Starts in den vergangenen Rennen tatsächlich jeweils die Achillesferse von Fabienne Wohlwend gewesen, so kam sie dieses Mal gut von ihrer Startposition weg und konnte sich beim Anbremsen zur ersten Haarnadelkurve gar neben die unmittelbar vor ihr von Platz zwei gestartete Jamie Chadwick setzen. Wohlwend war dabei allerdings auf der Aussenbahn und mussten den Platz schlussendlich der Britin überlassen, während sich gleichzeitig auf der Innenbahn die von Startplatz fünf ins Rennen gegangene Beitske Visser an beiden Pilotinnen vorbei auf die zweite Position schieben konnte. 

 

Die Liechtensteinerin konnte den Druck auf Chadwick zunächst aufrechterhalten, während sich unmittelbar hinter ihr Jessica Hawkins und Emma Kimilainen um den fünften Platz duellierten, doch im weiteren Verlauf des Rennens vermochte sich die Britin etwas abzusetzen und den Rückstand auf Visser zu verkürzen, während Kimilainen ihrerseits die Lücke zu Wohlwend schliessen konnte, so dass sich in der Schlussphase hinter der souverän führenden Marta Garcia zwei enge Duelle bildeten. Allerdings kam es bis zur Zielflagge zu keinen Positionsverschiebungen mehr, so dass Wohlwend einen soliden vierten Platz ins Ziel retten konnte. 

Weiterlesen:

Die Liechtensteinerin liegt nun in der Meisterschaft vor den letzten beiden Rennen in Assen und Brands Hatch mit 41 Punkten auf dem vierten Zwischenrang – hinter Chadwick (83 Punkte), Visser (73) und Garcia (60) – und bleibt damit weiterhin im Titelrennen.

Fotostrecke
Liste

Jamie Chadwick, Fabienne Wohlwend

Jamie Chadwick, Fabienne Wohlwend
1/8

Foto: : Sam Bloxham / Motorsport Images

Fabienne Wohlwend

Fabienne Wohlwend
2/8

Foto: : Sam Bloxham / Motorsport Images

Fabienne Wohlwend

Fabienne Wohlwend
3/8

Foto: : Sam Bloxham / Motorsport Images

Fabienne Wohlwend

Fabienne Wohlwend
4/8

Foto: : Sam Bloxham / Motorsport Images

Fabienne Wohlwend, Jamie Chadwick

Fabienne Wohlwend, Jamie Chadwick
5/8

Foto: : Sam Bloxham / Motorsport Images

Caitlin Wood, Fabienne Wohlwend

Caitlin Wood, Fabienne Wohlwend
6/8

Foto: : Sam Bloxham / Motorsport Images

Fabienne Wohlwend

Fabienne Wohlwend
7/8

Foto: : Sam Bloxham / Motorsport Images

Fabienne Wohlwend

Fabienne Wohlwend
8/8

Foto: : Sam Bloxham / Motorsport Images

W-Series Norisring: Souveräner Debütsieg für Marta Garcia

Vorheriger Artikel

W-Series Norisring: Souveräner Debütsieg für Marta Garcia

Nächster Artikel

W-Series veröffentlicht Preisgeldstruktur und Formalitäten für 2020

W-Series veröffentlicht Preisgeldstruktur und Formalitäten für 2020
Kommentare laden