DTM
11 Sept.
Event beendet
18 Sept.
Quali 1 in
12 Stunden
:
28 Minuten
:
32 Sekunden
Superbike-WM
18 Sept.
FT3 in
10 Stunden
:
48 Minuten
:
32 Sekunden
WEC
13 Aug.
Event beendet
R
8h Bahrain
12 Nov.
Nächster Event in
54 Tagen
Formel E
12 Aug.
Event beendet
13 Aug.
Event beendet
Rallycross-WM
29 Aug.
Event beendet
19 Sept.
Samstag in
09 Stunden
:
18 Minuten
:
32 Sekunden
Moto2
11 Sept.
Event beendet
18 Sept.
FT3 in
12 Stunden
:
43 Minuten
:
32 Sekunden
Moto3
11 Sept.
Event beendet
18 Sept.
FT3 in
10 Stunden
:
48 Minuten
:
32 Sekunden
VLN
29 Aug.
Event beendet
R
VLN 6
24 Okt.
Nächster Event in
35 Tagen
Rallye-WM
04 Sept.
Event beendet
18 Sept.
Samstag in
09 Stunden
:
38 Minuten
:
32 Sekunden
NASCAR Cup
12 Sept.
Event beendet
R
Bristol 2
19 Sept.
Rennen in
1 Tag
Langstrecke
R
24h Nürburgring
23 Sept.
Nächster Event in
4 Tagen
Formel 1
11 Sept.
Event beendet
25 Sept.
Nächster Event in
6 Tagen
Formel 2
11 Sept.
Event beendet
R
Sotschi
25 Sept.
Nächster Event in
6 Tagen
Formel 3
04 Sept.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
IndyCar
12 Sept.
Event beendet
R
Indianapolis-GP 2
02 Okt.
Nächster Event in
13 Tagen
24h Le Mans
17 Sept.
Warm-Up in
12 Stunden
:
18 Minuten
:
32 Sekunden
ELMS
R
4h Monza
09 Okt.
Nächster Event in
20 Tagen
MotoGP
11 Sept.
Event beendet
18 Sept.
FT3 in
11 Stunden
:
43 Minuten
:
32 Sekunden
WTCR
11 Sept.
Event beendet
24 Sept.
Nächster Event in
5 Tagen
Details anzeigen:

Williams verpflichtet W-Series-Pilotin Chadwick für Nachwuchsprogramm

geteilte inhalte
kommentare
Williams verpflichtet W-Series-Pilotin Chadwick für Nachwuchsprogramm
Autor:

Die W-Series trägt die ersten Früchte: Williams hat Jamie Chadwick in die Williams Racing Driver Academy aufgenommen

Jamie Chadwick ist die erste Pilotin, die massiv von der W-Series profitiert. Die 21-Jährige wurde von Williams in das Nachwuchsförderungsprogramm aufgenommen. Dort wird sie als Entwicklungsfahrerin für das Formel-1-Team tätig sein. Chadwick wird sowohl auf der Strecke als auch im Werk in Grove zum Einsatz kommen.

Die Britin soll ein Simulatorprogramm abspulen und das Team bei drei Formel-1-Events in Europa unterstützen. Chadwick soll dabei an Marketing- und Medienevents teilnehmen. Los geht es bereits beim Grand Prix von Großbritannien. In der Academy hat Chadwick Nicholas Latifi neben sich, der als Reservefahrer für das Formel-1-Team fungiert.

"Es ist eine Ehre, in die Williams Racing Driver Academy aufgenommen worden zu sein", sagt die talentierte Rennfahrerin. "Die Zeit im Simulator ist eine tolle Chance, meine Entwicklung voranzutreiben. Ich freue mich auf die Zeit in Grove." Vizeteamchefin Claire Williams sagt: "Ich habe ihren Sieg in Hockenheim gesehen. Neben der Arbeit im Werk wird sie für uns Marketingaktivitäten übernehmen."

Die 21-Jährige ist die erste Siegerin der W-Series. Beim Saisonauftakt dominierte die Britin das Geschehen und holte sich den ersten Platz. Chadwick hat sowohl im Formel- als auch GT-Auto Erfahrungen gesammelt. Im Jahr 2015 sicherte sie sich den britischen GT4-Titel. In der Saison 2018 gewann sie ein Rennen in der britischen Formel 3. Außerdem holte sie den Titel in der MRF Winter Series 2018/19.

Mit Bildmaterial von LAT.

Claire Williams hat Vorurteile über W-Series über Bord geworfen

Vorheriger Artikel

Claire Williams hat Vorurteile über W-Series über Bord geworfen

Nächster Artikel

Dank Formel 2 & Co.: Kein Platz für W-Series im Formel-1-Rahmen

Dank Formel 2 & Co.: Kein Platz für W-Series im Formel-1-Rahmen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1 , W Series
Autor André Wiegold