Buemi lobt: Fernando Alonso als Teamkollege "ganz natürlich"

geteilte inhalte
kommentare
Buemi lobt: Fernando Alonso als Teamkollege
Ruben Zimmermann
Autor: Ruben Zimmermann
Co-Autor: Alex Kalinauckas
11.06.2018, 07:56

Obwohl Sebastien Buemi und Fernando Alonso gemeinsam erst ein Rennen in der WEC bestritten haben, sieht der Schweizer keine Probleme bei der Zusammenarbeit

Sebastien Buemi und Fernando Alonso werden am Wochenende bei den 24 Stunden von Le Mans gemeinsam nach dem Sieg greifen. Der Spanier, der erstmals am Langstreckenklassiker teilnimmt, geht gemeinsam mit Buemi und Kazuki Nakajima für Toyota an den Start. Die "Teamkollegen-Premiere" konnte das Trio beim Auftakt der Saison 2018 der Langstrecken-WM (WEC) in Spa gleich einmal gewinnen.

"Es war gut. Es fühlte sich ganz natürlich an", lobt Buemi die Zusammenarbeit mit dem zweimaligen Formel-1-Weltmeister. "Ich hatte nicht das Gefühl, dass er ein neuer Teamkollege ist, den ich erst noch besser kennenlernen muss", verrät der Schweizer und erklärt: "Ich habe es genossen, mit ihm zu arbeiten. Er hat einen tollen Job gemacht. Bisher sieht alles gut aus." Buemi geht 2018 bereits zum siebten Mal in Le Mans an den Start.

Gewinnen konnte er das 24-Stunden-Rennen - ebenso wie Debütant Alonso - allerdings noch nie. "Es ist schön, dass er all diese Aufmerksamkeit anzieht. Aber letztendlich wollen wir auf der Strecke gewinnen. Das ist das Wichtigste für alle im Team", erklärt Buemi, dessen bestes Ergebnis in Le Mans ein zweiter Platz im Jahr 2013 ist. Das soll sich am Wochenende an der Seite Alonsos ändern.

Nächster Artikel
24 Stunden von Le Mans 2018: Der komplette Zeitplan

Vorheriger Artikel

24 Stunden von Le Mans 2018: Der komplette Zeitplan

Nächster Artikel

Neue EoT in der LMP1: Private bleiben chancenlos

Neue EoT in der LMP1: Private bleiben chancenlos
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie WEC
Autor Ruben Zimmermann
Artikelsorte News