WEC
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
R
8h Bahrain
12 Dez.
-
14 Dez.
Nächster Event in
22 Tagen
30 Jan.
-
01 Feb.
Nächster Event in
71 Tagen
18 März
-
20 März
Nächster Event in
119 Tagen
23 Apr.
-
25 Apr.
Nächster Event in
155 Tagen
Details anzeigen:

ByKolles-Plan: Hypercar soll für die WEC-Saison 2020 konstruiert werden

geteilte inhalte
kommentare
ByKolles-Plan: Hypercar soll für die WEC-Saison 2020 konstruiert werden
Autor:
16.12.2018, 11:38

In der WEC-Saison 2020/21 werden erstmals die neuen Hypercars die Speerspitze der Meisterschaft bilden – ByKolles plant, ein eigenes Auto einzusetzen

Die Hypercar-Ära in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) wirft ihre Schatten voraus. Ab der Saison 2020/21 sollen die neuen Fahrzeuge die Speerspitze der Meisterschaft bilden und ByKolles möchte ebenfalls in der Topkategorie mit einem eigenen Auto an den Start gehen. Das verriet Teamchef Manfredi Ravetto gegenüber 'Endurace-Info'.

"Wir wollen dabei sein und wir arbeiten schon daran", berichtet Ravetto. "Jetzt müssen wir uns mit unseren Geschäftspartnern auseinandersetzen. Dr. Kolles möchte in der neuen Kategorie an den Start gehen." Das Team wolle noch weitere Details des technischen Reglements abwarten, aber das jetziges Konzept würde dem Rennstall gefallen.

In der Hypercar-Klasse, die noch einen Namen bekommen wird, ist ein Hybridantrieb Pflicht. Während das Auto voraussichtlich vom Team selbst gebaut werden wird, schaut sich ByKolles jetzt verschiedene Optionen an, um an einen Antrieb zu kommen. Am liebsten würde das Team weiter mit Nissan zusammenarbeiten. Die Marke hat das Team in den vergangenen zwei Saisons mit Motoren beliefert.

Fotostrecke
Liste

#4 ByKolles Racing Team Enso CLM P1/01: Oliver Webb, Dominik Kraihamer, Tom Dillmann

#4 ByKolles Racing Team Enso CLM P1/01: Oliver Webb, Dominik Kraihamer, Tom Dillmann
1/8

Foto: : Marc Fleury

#4 ByKolles Racing Team Enso CLM P1/01: Oliver Webb, Dominik Kraihamer, Tom Dillmann

#4 ByKolles Racing Team Enso CLM P1/01: Oliver Webb, Dominik Kraihamer, Tom Dillmann
2/8

Foto: : Marc Fleury

#4 ByKolles Racing Team Enso CLM P1/01: Oliver Webb, René Binder

#4 ByKolles Racing Team Enso CLM P1/01: Oliver Webb, René Binder
3/8

Foto: : Paul Foster

#4 ByKolles Racing Team Enso CLM P1/01: Oliver Webb, James Rossiter, Tom Dillmann

#4 ByKolles Racing Team Enso CLM P1/01: Oliver Webb, James Rossiter, Tom Dillmann
4/8

Foto: : JEP / Motorsport Images

#4 ByKolles Racing Team Enso CLM P1/01: Oliver Webb, Rene Binder

#4 ByKolles Racing Team Enso CLM P1/01: Oliver Webb, Rene Binder
5/8

Foto: : JEP / Motorsport Images

#4 ByKolles Racing Team Enso CLM P1/01: Oliver Webb, James Rossiter, Tom Dillmann

#4 ByKolles Racing Team Enso CLM P1/01: Oliver Webb, James Rossiter, Tom Dillmann
6/8

Foto: : JEP / Motorsport Images

#4 ByKolles Racing Team Enso CLM P1/01: Oliver Webb, Tom Dillmann, James Rossiter

#4 ByKolles Racing Team Enso CLM P1/01: Oliver Webb, Tom Dillmann, James Rossiter
7/8

Foto: : JEP / Motorsport Images

#4 ByKolles Racing Team Enso CLM P1/01: Oliver Webb, Dominik Kraihamer, Tom Dillmann

#4 ByKolles Racing Team Enso CLM P1/01: Oliver Webb, Dominik Kraihamer, Tom Dillmann
8/8

Foto: : Marc Fleury

Ravetto glaubt, dass die neue Serie sogar die Formel 1 verdrängen könnte. Er sagt: "Wir wissen, dass wir für das Projekt viel Geld brauchen. Wenn die Berichterstattung da und das Bild positiv ist, kann diese Meisterschaft größer werden als die Formel 1." Der Automobile Club de l'Ouest (ACO) und der Automobil-Weltverband (FIA) würden den richtigen Weg gehen, betont der Teamchef. Privatteams dürfen in der Hypercar-Klasse teilnehmen und das ohne Produktionsrestriktionen. Wie genau die Regeln aussehen, hängt aber vom Antriebsstrang und dem eingesetzten Hybridsystem ab.

Außerdem malt sich Ravetto gute Chancen in der WEC aus, weil das neue Reglement Privatteams nicht mehr benachteiligen soll wie das aktuelle Regelwerk. Deshalb glaube auch Dr. Kolles an die Zukunft der WEC. ByKolles großes Ziel sei es, in der Zukunft die 24h von Le Mans zu gewinnen.

Neben ByKolles hat auch Glickenhaus angekündigt, ein WEC-Hypercar zu bauen. Glickenhaus will ein Fahrzeug auf der Basis seines SCG007 produzieren und damit in der zukünftigen Topklasse der WEC starten. Außerdem wird davon ausgegangen, dass Toyota als Werksteam in der WEC bleiben und ebenfalls ein Hypercar entwickeln wird.

Nächster Artikel
BMW verrät: Zanardi bei den 24h Le Mans war ein Thema

Vorheriger Artikel

BMW verrät: Zanardi bei den 24h Le Mans war ein Thema

Nächster Artikel

WEC ab 2021 nun doch mit Ferrari und McLaren?

WEC ab 2021 nun doch mit Ferrari und McLaren?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie WEC
Teams Kolles Racing
Autor André Wiegold