WEC
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
R
8h Bahrain
12 Dez.
-
14 Dez.
Nächster Event in
24 Tagen
30 Jan.
-
01 Feb.
Nächster Event in
73 Tagen
18 März
-
20 März
Nächster Event in
121 Tagen
23 Apr.
-
25 Apr.
Nächster Event in
157 Tagen
Details anzeigen:

Erster Sieg im ersten WEC-Rennen für COOL Racing!

geteilte inhalte
kommentare
Erster Sieg im ersten WEC-Rennen für COOL Racing!
Autor:
, Motorsport.com Switzerland
Übersetzung: Michael Bieri, Motorsport.com Switzerland
03.09.2019, 19:09

Bei seinem WEC-Debüt in Silverstone gelang dem Schweizer Team dank einer erstklassigen Leistung von Nicolas Lapierre und Antonin Borga ein überzeugender Sieg in der LMP2-Klasse.

Cool Racing absolvierte am vergangenen Wochenende in Silverstone ein Doppel-Programm: Neben dem Saisonabschluss der European Le Mans Series feierte man auch sein Debüt in der LMP2-Klasse der WEC.

Das Wochenende begann für das Schweizer Team denkbar schlecht: Im Rennen zur Europameisterschaft kollidierte Alexandre Coigny mit einem LMP3 und wurde danach vom Oreca 07 #77 von Duqueine Engineering mit voller Wucht getroffen. Coigny überstand den Unfall zwar unversehrt, zog es allerdings trotzdem vor, auf einen Start beim WEC-Rennen zu verzichten.

Weiterlesen:

#42 Cool Racing Oreca 07, Nicolas Lapierre, Antonin Borga, Alexandre Coigny

#42 Cool Racing Oreca 07, Nicolas Lapierre, Antonin Borga, Alexandre Coigny

Photo de: JEP / LAT Images

Also war es an Antonin Borga und Nicolas Lapierre das 6-Stunden-Rennen in Silverstone – das Premierenrennen von COOL Racing in der Weltmeisterschaft – als Duo zu bestreiten.

Vom vierten Startplatz der LMP2-Klasse aus übernahmen die beiden Piloten direkt einen provisorischen Podestplatz. In der dritten Renn-Stunde ging Nicolas Lapierre, der in der Zwischenzeit auf den zweiten Platz nach vorne gekommen war, am bis dahin führenden Oreca 07 Gibson des Racing Team Nederland mit Job van Uitert am Steuer vorbei und übernahm die Spitze.Borga schaffte es, die Führung zu behalten und die Ziellinie als Sieger zu überqueren. Es war der erste Sieg für COOL Racing im ersten Einsatz in der WEC. Dahinter klassierten sich Thomas Laurent, André Negrao und Pierre Ragues im Alpine A470 auf dem zweiten Platz.

Nächster Artikel
WEC Silverstone 2019: Toyota setzte dreimal Teamoder ein

Vorheriger Artikel

WEC Silverstone 2019: Toyota setzte dreimal Teamoder ein

Nächster Artikel

Überlegene Pace: Toyota überrascht, Rebellion wittert Sandbagging

Überlegene Pace: Toyota überrascht, Rebellion wittert Sandbagging
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie ELMS , WEC
Event 4h Silverstone
Fahrer Nicolas Lapierre , Antonin Borga
Teams Cool Racing
Autor Emmanuel Rolland