Mark Webber: Die Dominanz von Porsche in der WEC „könnte vorbei sein“

geteilte inhalte
kommentare
Mark Webber: Die Dominanz von Porsche in der WEC „könnte vorbei sein“
Autor: André Wiegold
24.03.2016, 16:51

Der Langstrecken-Weltmeister Mark Webber glaubt, dass Porsche keinen Vorteil mehr gegenüber den Konkurrenten Audi und Toyota haben könnte.

Mark Webber, Porsche Team WEC Fahrer und Channel 4 Moderator
#1 Porsche Team, Porsche 919 Hybrid: Timo Bernhard, Mark Webber, Brendon Hartley
#1 Porsche Team, Porsche 919 Hybrid: Timo Bernhard, Mark Webber, Brendon Hartley
Mark Webber, Porsche Team WEC Fahrer und Channel 4 Moderator
#1 Porsche Team Porsche 919 Hybrid: Timo Bernhard, Mark Webber, Brendon Hartley
#1 Porsche Team Porsche 919 Hybrid: Timo Bernhard, Mark Webber, Brendon Hartley

Audi und Toyota haben ein neues Fahrzeug für die Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) entwickelt und Webber ist der Meinung, dass deshalb die Dominanz von Porsche ein Ende haben wird.

Fotostrecke: Alle Le-Mans-Sieger von Porsche

„Wir wissen, dass wir starke Konkurrenten haben. Es gibt einige neue Fahrzeuge auf der Strecke. Das ist toll für die Meisterschaft. Ich meine, wir hatten im vergangenen Jahr zeitweise einen großen Vorteil. Das könnte jetzt aber vorbei sein“, sagt der Australier.

 

Er fügt hinzu: „Ich habe weder ein Fahrzeug noch eine einzige Runde von ihnen gesehen. Sie haben neue Autos entwickelt, also müssen sie nun schneller sein.“

Nächster Artikel
Toyota stellt neuen WEC-Renner vor

Vorheriger Artikel

Toyota stellt neuen WEC-Renner vor

Nächster Artikel

Toyota plant drittes Auto für Le Mans 2017

Toyota plant drittes Auto für Le Mans 2017
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie WEC
Fahrer Mark Webber
Teams Porsche Team Jetzt einkaufen
Autor André Wiegold
Artikelsorte News